Moderatorin Sonya Kraus steht wieder auf dem roten Teppich. Dort spricht sie nun über ihre Krebsdiagnose – und warum diese ein «Geschenk» war.
Sonya Kraus
Sonya Kraus spricht offen über ihre Krebsdiagnose. - Instagram / sonyakraus
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Das vergangene Jahr war für Sonya Kraus besonders schwer.
  • Infolge einer Krebserkrankung musste die Moderatorin eine Chemo machen.
  • Jetzt stand sie erstmals seit Langem wieder auf dem roten Teppich.

Im September des vergangenen Jahres bekam Sonya Kraus (48) die Schockdiagnose: Sie hat Krebs. In ihrer Brust wurde ein Tumor entdeckt. Die Moderatorin liess sich daraufhin beide Brüste abnehmen und unterzog sich einer Chemotherapie.

Nun stand sie am Wochenende erstmals wieder auf dem roten Teppich – und ist überglücklich. Warum? Der Auftritt ist für Kraus keine Selbstverständlichkeit, wie sie gegenüber RTL erklärt.

Sonya Kraus
Sonya Kraus schätzt das Leben nun umso mehr.
Sonya Kraus
Bei der Moderatorin wurde im vergangenen Jahr Brustkrebs diagnostisziert.

«Ich bin einfach dankbar. Das rückt einem auch den Kopf zurecht. Man geniesst so viele Dinge, die man normalerweise einfach übersieht», so die Blondine. Man überdenke die ganze Lebenssituation und sagt sich: «Geht besser!»

Und weiter: «Ehrlich gesagt, das hört sich jetzt seltsam an, aber es ist schon fast ein Geschenk.» Dies jedoch nur, weil der Knoten in ihrer Brust in einem frühen Stadium entdeckt wurde.

Sonya Kraus
Sonya Kraus will mit ihrer Geschichte anderen Mut machen.
Sonya Kraus
Durch die Chemotherapie verlor Kraus viele Haare.

Aus den Folgen der Chemo macht die zweifache Mutter aber kein Geheimnis. Auf Instagram zeigt sie ihren Followern die unverblümte Realität. Warum? Indem sie offen über ihre Erkrankung spricht, hofft sie, andere Frauen zur Vorsorge bewegen zu können.

Mehr zum Thema:

Instagram Mutter Krebs RTL Geschenk