Die US-Musikerin Selena Gomez setzt sich für die mentale Gesundheit ein. Nun hat sie mit «Mental Health 101» eine besondere Initiative dazu gestartet.
selena gomez
Selena Gomez in New York 2019. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Kinder sollen früher über mentale Gesundheit informiert werden, findet Selena Gomez.
  • Mit ihrem Make-up-Label ruft sie die Kampagne «Mental Health 101» ins Leben.

Selena Gomez stellt ihre neue Kampagne «Mental Health 101» vor. Löblicher Einsatz der Popsängerin: Mit der Initiative will sie Menschen mit psychischen Problemen dabei helfen, schneller professionelle Hilfe zu bekommen. Die Kampagne hat die 28-Jährige zusammen mit ihrem Make-up-Label Rare Beauty auf die Beine gestellt.

Selena Gomez
Selena Gomez bei der Premiere von «Dolittle». - dpa

«Diese Kampagne liegt mir wegen meiner eigenen psychischen Gesundheitsprobleme sehr am Herzen.» Das schreibt Selena auf ihrem Instagram-Account. «Ich weiss aus erster Hand, wie angsteinflössend es sich anfühlt, Depressionen in einem jungen Alter alleine bekämpfen zu müssen.»

Die Brünette wünscht sich, dass mentale Gesundheit zu einem Schulfach wird. So sollen Kinder und Jugendliche schon früh aufgeklärt werden können.

Selena Gomez leidet an bipolaren Störung

«Wenn ich früher darüber gelernt hätte, hätte meine Reise sehr anders ausgesehen. Die Welt muss wissen, dass psychische Gesundheit wichtig ist. Sie ist genauso wichtig wie deine körperliche Gesundheit. Ich wünschte, wir könnten das würdigen durch Handlungen», fordert sie.

selena gomez
US-Sängerin und Schauspielerin Selena Gomez bei dem Cannes Film Festival 2019. - Keystone

Im letzten Jahr hatte die Künstlerin öffentlich gemacht, dass sie an einer bipolaren Störung leidet. «Hilfe zu bekommen und mich weiterzubilden hat mein Leben verändert und es kann eures genauso ändern», fügt Selena hinzu.

«Ich hoffe, ihr schliesst euch mir an. Ich hoffe, ihr helft dabei, diese Initiative zu unterstützen und ein Teil des Wandels zu sein.»

Mehr zum Thema:

Depressionen Instagram Selena Gomez