Schockmoment während eines Auftritts von «The Office»-Star Craig Robinson. In einem Club kam es zur Schiesserei. Verletzt wurde allerdings niemand.
Craig Robinson
Craig Robinson ist hierzulande vor allem aufgrund seiner Rolle in «The Office» bekannt. - Byron Purvis/AdMedia/ImageCollect
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einem Comedy-Auftritt von «The Office»-Star Craig Robinson kam es zur Schiesserei.
  • Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand.
  • Auf Instagram bedankt sich der Comedian bei den Sicherheitskräften.

Schockmoment bei einem Auftritt des Comedians und Schauspielers Craig Robinson (50) in Charlotte im US-Bundesstaat North Carolina. Am Samstagabend eröffnete ein Mann in dem Club unvermittelt das Feuer mit einer Schusswaffe. Das bestätigte der «The Office»-Star auf seinem Instagram-Account.

«In dem Club, in dem ich war, gab es eine Schiesserei.» Dies sagte Robinson unmittelbar nach der Evakuierung am Samstagabend in einem Video an seine Fans. Es handelte sich um die bekannte Live-Bühne Comedy Zone in Charlotte.

Wie ein Sprecher der Polizei der «Washington Post» später mitteilte, seien die Beamten um 21.15 Uhr eingetroffen. Mehrere Gäste hätten zuvor berichtet, dass ein Mann mit einer Schusswaffe sie bedrohte und diese auch abfeuerte.

Es sei niemand verletzt worden. Die Polizei habe den Mann umgehend in Gewahrsam genommen. Die Identität des Täters werde nicht preisgegeben, jedoch sei der Mann polizeibekannt und bereits früher wegen eines Verbrechens verurteilt worden.

Craig Robinson: «Gott sei Dank ist niemand verletzt worden»

Robinson gab via Instagram ausserdem bekannt, dass ihm nichts fehle: «Ich bin cool. Ich bin sicher. Es war einfach wild.» Plötzlich sei er aufgefordert worden, sofort den Veranstaltungsort zu verlassen.

Einige Stunden später bedankte sich Robinson in einem neuen Post. Der Dank gelte Sicherheitskräften, Polizei und Mitarbeitern der Comedy Zone. Sie alle hätten die Menschen vor Ort schnell in Sicherheit gebracht. «Gott sei Dank ist niemand verletzt worden», so Robinson.

Mehr zum Thema:

Instagram Feuer