Sängerin Rihanna ziert hochschwanger die Mai-Ausgabe des «Vogue»-Magazins – in einem sexy Bodysuit.
Rihanna erwartet ihr erstes Kind.
Rihanna erwartet ihr erstes Kind. - Cubankite/Shutterstock.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Die hochschwangere Sängerin Rihanna ziert das Cover der neusten «Vogue».
  • Dabei trägt sie einen enganliegenden, spitzenbesetzten Bodysuit.

Sängerin Rihanna (34) gehört zu den wenigen Stars, die ihre Schwangerschaft nicht verstecken. Ob auf den roten Teppichen, im Alltag oder nun auf dem Cover der «Vogue»: Die 34-Jährige präsentiert stolz ihren Babybauch. Rihanna ziert die Mai-Ausgabe des Magazins in einem enganliegenden, roten, spitzenbesetzten Bodysuit und präsentiert damit einen sexy Look.

«Mein Körper leistet im Moment Unglaubliches und dafür werde ich mich nicht schämen», sagt sie im Interview mit der «Vogue». «Diese Zeit sollte sich wie eine Feier anfühlen. Denn warum sollte man seine Schwangerschaft verstecken?»

Als Rihanna von ihrer Schwangerschaft erfahren habe, beschloss sie, «auf keinen Fall Umstandsmode einzukaufen». Der Grund: Es mache «einfach zu viel Spass, sich schick zu machen». Dies lasse sie sich nicht wegnehmen, «nur weil sich mein Körper verändert», so die Sängerin.

Zuletzt zeigte sich die 34-Jährige etwa häufig in bauchfreien Looks und setzte so ihre Babykugel in Szene. Rihanna will damit ein Vorbild für andere werdende Mütter sein: «Ich hoffe, dass es mir gelungen ist, neu zu definieren, was für schwangere Frauen als 'anständig' gilt», erklärt sie.

Wo wird Rihannas Kind aufwachsen?

Bei der Fashion-Queen könnte man davon ausgehen, dass sie auch ihr Baby modetechnisch schon komplett ausgestattet hat. Doch Fehlanzeige: «Ich bin mit allem so im Rückstand», gibt Rihanna zu. «Ich habe noch gar nichts gekauft.» Was sie jedoch bereits weiss: Wenn das Baby da ist, will sie stillen.

«Ich bete, dass mein Körper es mir erlaubt», hofft die 34-Jährige. Am meisten Angst mache ihr nach der Geburt eine mögliche postpartale Depression: «Werde ich die Kontrolle über meine Gefühle verlieren? Das sind die Geschichten, die ich von anderen Frauen höre und die mir Angst machen.»

Wo ihr Kind aufwachsen wird, sei «schwer zu sagen». Rihannas Traumort sei «zu Hause auf Barbados». «Aber realistisch betrachtet, wird das wohl nicht gehen», erklärt die Sängerin, die in Saint Michael auf Barbados geboren ist.

Rihanna schwärmt von A$AP Rocky

Rihanna schwärmt im Interview nicht nur von ihrer Schwangerschaft, sondern auch von ihrem Partner A$AP Rocky (33). In der Corona-Zeit sei er zu ihrer «Familie» geworden. «Ich liebe die einfachen Dinge, aber auch die grossen Abenteuer», erzählt sie über die Beziehung.

«Ich habe einfach das Gefühl, dass ich jeden Teil des Lebens an seiner Seite meistern kann.» Am meisten liebe sie, wie transparent die beiden über alles sprechen können: «Wie wir uns fühlen, was unsere Ziele sind, was unsere Ängste und Unsicherheiten sind. Die Verletzlichkeit, sagen zu können, was man füreinander empfindet.»

rocky
A$AP Rocky. - Bang

Anfang Februar 2021 bestätigte Rihanna ihre Schwangerschaft. Die Sängerin und Rapper A$AP Rocky sind seit Ende 2020 ein Paar.

Mehr zum Thema:

Schwangerschaft Coronavirus Angst Queen Rihanna