Bei der nächsten Grammy-Verleihung ist Jay-Z für drei Preise nominiert – in seiner gesamten Karriere kommt er damit nun auf 83 Nominierungen.
Jay Z
Jay-Z kommt neuerdings auf insgesamt 83 Grammy-Nominierungen. - Brian Friedman/Shutterstock

Das Wichtigste in Kürze

  • Jay-Z ist nun offiziell der neue Künstler mit den meisten Grammy-Nominierungen der Welt.
  • Insgesamt wurde er nun 83 Mal für den Grammy nominiert.
  • Zuletzt war der ehemalige Beatle Paul McCartney mit 81 Nominierungen an der Spitze.

Jay-Z (51) ist offiziell der Künstler mit den meisten Grammy-Nominierungen der Musikgeschichte. Damit lässt er sogar Paul McCartney blass aussehen.

Bei der bevorstehenden 64. Grammy-Verleihung ist der Künstler für drei Awards nominiert, was ihn nun auf insgesamt 83 Grammy-Nominierungen in seinem Leben bringt. Damit hat er den Produzenten Quincy Jones (88) endgültig überholt, mit dem er bisher mit 80 Nominierungen gleichauf lag. Zudem hat Jay-Z damit auch den ehemaligen Beatle Paul McCartney (79) überholt, der 81 Grammy-Nominierungen in der Tasche hat.

Die erste Grammy-Nominierung des US-Rappers ist schon ein Weilchen her: 1999 wurde er für das beste Rap-Album, die beste Rap-Solo-Performance und die beste Rap-Performance als Duo oder Gruppe nominiert.

Tatsächlich gewann er in dem Jahr auch mit «Vol. 2 ... Hard Knock Life» den Preis für das beste Rap Album. Mittlerweile hat er 23 Preise gewonnen.

Erfolgreichste Frau bei den Grammys: Beyoncé

Mit seiner Frau ist er dabei in guter Gesellschaft. Beyoncé (40) hat bei der 63. Veranstaltung Anfang diesen Jahres ihren 28. Grammy erhalten - und ist damit die meist ausgezeichnete Musikerin der Geschichte.

Beyoncé
Superstar Beyoncé singt nicht nur. Sie hat auch gleich mehrere Firmen. (Ehefrau von Jay Z) - Keystone

Sie ist ihrem Mann in Sachen Nominierungen ausserdem dicht auf den Fersen mit insgesamt 79 Grammy-Nominierungen in ihrer Karriere.

Die 64. Grammy Awards finden am 31. Januar 2022 in Los Angeles statt.

Mehr zum Thema:

Paul McCartney Grammys Beyoncé Rap Grammy