Prinz Harry und Meghan werfen den Royals Rassismus vor. Tatsächlich war Tante Anne gegen eine Heirat, allerdings aus anderen Gründen, wie eine Insiderin weiss.
prinz harry
Prinzessin Anne soll Prinz Harry vor Meghan Markle gewarnt haben. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinzessin Anne und Neffe Prinz Harry sollen sich wüst gestritten haben.
  • Grund: Die Queen-Tochter war strikt gegen eine Heirat mit Meghan Markle.

Prinz Harry (36) und seine Gattin Meghan Markle (39) bereiten die Taufe von Baby Lilibet Diana vor. Die Kleine erblickte vor fünf Wochen das Licht der Welt.

Die Sussex' spielen nun mit dem Gedanken, keine Bilder der Taufe zu veröffentlichen und eine Privat-Feier in Kalifornien durchzuführen. Dies, obwohl die Kleine nach Queen Elizabeth (95) benannt ist und auf dem achten Platz der Thronfolge steht.

Ein Schlag ins Gesicht für die Royals!

queen elizabeth II.
Die Königsfamilie bei der Taufe von Archie, dem Sohn von Meghan Markle und Harry. Auch auf dem Bild: Meghans Mama Doria.
meghan markle
Prinz Harry und Meghan Markle.
elisabeth II.
Die britische Queen Elizabeth II.

Der Streit zwischen dem Paar und der Königsfamilie ist seit Jahren im vollen Gange. Wie nun ans Licht kommt, waren die Feindseligkeiten von Anfang an da. So soll vor allem Harrys Tante Prinzessin Anne (70) der US-Schauspielerin gegenüber skeptisch gewesen sein.

Prinzessin Anne
Prinzessin Anne warnte Prinz Harry. - Getty Images

Royal-Expertin Lady Colin Campbell (71) behauptet: «Prinzessin Anne warf Prinz Harry bereits zu Beginn an den Kopf: ‹Heirate dieses Mädchen nicht, sie ist ungeeignet.›»

Die Tante soll ihrem Neffen gesagt haben: «Sie passt nicht zu uns, sie passt nicht zum Land und sie passt nicht zum Job.» Autsch.

Hat Prinzessin Anne das Recht, sich in Harrys Beziehung einzumischen?

Prinz Harry: Seine Tante war gegen Meghan

Grund für die harten Worte? Prinz Charles' (72) jüngere Schwester habe bemerkt, dass Meghan «extrem nach Aufmerksamkeit suchte». «Anne war schockiert ab Meghans Verhalten. Alles musste sich um sie drehen», so Lady C.

campbell meghan Markle
Lady Colin Campbell nimmt kein Blatt vor den Mund. - Getty Images

Mit Rassismus habe Annes Ablehnung nichts zu tun gehabt, behauptet die Expertin: «Es gab keine Bedenken über Meghans Hautfarbe. Prinzessin Anne sorgte sich, dass es in der Ehe mit Kindern Probleme geben könnte. Weil Meghan die kulturellen Unterschiede nicht begrüssen wollte und konnte. Weil sie keinen Respekt vor der Institution und Familie zeigte, in die sie heiratete.»

Meghan Markle hat die Vorfälle anders in Erinnerung. Laut ihr haben sich mehrere Royals negativ über Archies (2) gemischte Herkunft geäussert. Der Kleine habe aufgrund dessen keinen Prinzen-Titel bekommen.

Mehr zum Thema:

Queen Elizabeth Royals Queen Prinz Harry Meghan Markle