Prinz Harry wirft der Königsfamilie Rassismus vor. Nun stellt sich die Familie eines Ex-Militärkumpels des Prinzen hinter die Royals.
prinz harry
Prinz Harry und Meghan Markle werfen den Royals Rassismus vor. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Harry und Meghan erhoben in ihrem Interview mit Oprah schwere Vorwürfe gegen die Royals.
  • Nun stellt sich die Familie eines Ex-Militärkumpels des Prinzen hinter die Königsfamilie.

Mit diesen Aussagen haben sich Prinz Harry (36) und seine Meghan Markle (39) nicht nur Freunde gemacht. Im Enthüllungsinterview mit Oprah Winfrey (67) warfen die Sussex den Royals und der Presse Rassismus vor.

Meghan
US-Moderatorin Oprah Winfrey (r) spricht bei einem Interview mit Prinz Harry von Grossbritannien und seiner Ehefrau Herzogin Meghan. - dpa

Vielen Briten stösst dies sauer auf. Auch weil der jüngste Sohn von Prinz Charles (72) selber in der Vergangenheit immer wieder ins Fettnäpfchen getreten ist. Er verkleidete sich 2005 für eine Kostümparty als Nazi und sorgte damit für einen Aufschrei.

Prinz Harry
Prinz Harry verkleidet als Nazi auf der Titelseite von «The Sun». - Keystone

Weiter bezeichnete der Prinz seinen Armeekollegen Ahmed Raza Khan als «Paki» – in Grossbritannien ein rassistisches Schimpfwort.

harry
Prinz Harry (hinten links) lächelt, als seine Grossmutter vorbeigeht. Vorne steht sein Kollege Ahmed Raza Khan. - keystone

Papa Charles entschuldigte sich daraufhin öffentlich für das Verhalten seines Sohnes. Und auch Khan verteidigte Harry, er habe einen freundschaftlichen Witz gemacht.

«Prinz Harry liegt falsch»

Nun meldet sich der Vater von Harrys Militärkumpel zu Wort. «Harry liegt mit seinen Aussagen falsch», so Muhammad Yaqoob Khan Abbasi zur «Sun». «Er hat wahrscheinlich einfach Probleme mit seiner Familie, aber ich glaube nicht, dass die Briten oder die Royals rassistisch sind.»

Britische Königsfamilie
Der britische Thronfolger Prinz Charles (l-r), Herzogin Camilla, die britische Königin Elizabeth II., Herzogin Meghan, Prinz Harry, Prinz William und Herzogin Kate stehen auf dem Balkon des - dpa

«Ich habe Mitglieder der königlichen Familie getroffen und sie waren alle äusserst höflich und nett», erklärt er. «Ich hatte einige wundervolle Momente mit Prinz Charles. Die Royals sind sehr nette Menschen. Ich kann sie nicht als Rassisten bezeichnen, denn sie respektieren ihre Bürger alle gleich.»

prinz harry
Im Militär gab Prinz Harry alles. - Keystone

Auch die Royals selber wehren sich gegen die Vorwürfe von Harry und Meghan. Prinz William (38) stellte letzte Woche klar, dass sie «ganz sicher keine rassistische Familie» seien.

Prinz William
Prinz William und seine Ehefrau Kate gestern in London. - dpa

Mehr zum Thema:

Meghan Markle Oprah Winfrey Prinz Charles Witz Vater Prinz William Prinz Harry Royals