Amber Heard hat den Verleumdungsprozess gegen Ex Johnny Depp verloren. Nun bricht sie ihr Schweigen.
Amber Heard bricht ihr Schweigen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Amber Heard und Johnny Depp lieferten sich eine sechswöchige Schlammschlacht vor Gericht.
  • Auf Social Media wurde Amber Heard von Depp-Fans wüst beschimpft.
  • Die Schauspielerin gibt nun den Fans Schuld an ihrer Niederlage.

Amber Heard (36) bricht ihr Schweigen!

Die Ex von Johnny Depp (58) hat den Verleumdungsprozess verloren. Eine siebenköpfige Jury erklärte sie für schuldig. Sie muss dem «Fluch der Karibik»-Star zehn Millionen Franken zahlen.

Grund ist ein Artikel in der «Washington Post», in dem sie sich als Opfer von häuslicher Gewalt beschrieb. So habe sie Depps Karriere ruiniert.

Johnny depp
Hat gut lachen: Johnny Depp gewinnt den Verleumdungsprozess gegen seine Ex-Frau Amber Heard. Dieses Bild wurde am letzten Tag der Gerichtsverhandlung aufgenommen, beim Urteil war Depp nicht
Johnny Depp
Amber Heard verlässt mit gesenktem Kopf den Gerichtssaal.
Johnny Depp
Johnny Depp freut sich über das Urteil – der Schauspieler war bei der Verkündigung aber nicht vor Ort mit dabei.

In einem Interview mit der «Today Show» spricht Amber Heard jetzt über den sechswöchigen Horror-Prozess und das Urteil.

Sie gebe den Geschworenen keine Schuld, so Heard, doch das Urteil sei «unfair».

Sind Sie ein Fan von Johnny Depp?

Amber Heard wettert gegen Social Media

Amber Heard glaubt: Die Fans auf Social Media hätten den Prozess negativ beeinflusst. «Sogar jemand, der glaubt, dass ich all diesen Hass (...) verdiene (...), kann mir nicht in die Augen schauen und sagen, dass der Prozess auf Social Media fair dargestellt wurde.»

Auf Tiktok, Instagram und Co wurde der Gerichtsprozess bis ins kleinste Detail analysiert. Fans von Johnny Depp taten ihre Unterstützung lautstark kund, während Amber-Unterstützer in Unterzahl waren.

Die Schauspielerin wurde als Lügnerin und Psychopathin beschimpft, Depp als unschuldiges Opfer dargestellt.

Depp Heard Trial
Amber Heard hat den Prozess gegen Johnny Depp verloren. - keystone

Nicht nur gegen Social Media, auch gegen gegen ihren Ex Johnny Depp erhebt die alleinerziehende Mutter Vorwürfe. Er habe «hervorragend geschauspielert» und die Geschworenen beeinflusst, indem er «bezahlte Angestellte» in den Zeugenstand rief.

«Ich mache [den Geschworenen] keine Vorwürfe. Ich weiss, dass [Johnny] ein beliebter Charakter ist, und die Leute haben das Gefühl, ihn zu kennen. Er ist ein fantastischer Schauspieler ...»

Mehr zum Thema:

Schauspieler Johnny Depp Instagram Franken Mutter Gewalt Hass Amber Heard