Auf die Sichtweise kommt es eben an. Nach seinem Schock-Interview 2019 fand nicht nur Prinz Andrew sich selbst spitze. Auch seine Mitarbeiter feierten ihn.
Prinz Andrew
Prinz Andrew fand sich 2019 im TV eigentlich ganz klasse. - Ian Forsyth/Getty Images
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Prinz Andrew blamierte sich 2019 im TV.
  • Er selbst fand seinen Auftritt ziemlich gelungen, wie nun heraus kommt.

Es war eines der speziellsten TV-Interviews im Jahr 2019!

Gegeben hat es damals Prinz Andrew (62) der britischen «BBC». Er sprach mit der «Newsnight»-Moderatorin Emily Maitlis über seine mutmassliche Verwicklung in den Epstein-Skandal.

Heute wissen wir: Prinz Andrew kaufte sich aus dem Prozess mit viel Geld heraus.

prinz Andrew
Prinz Andrew mit seinem mutmasslichen Opfer Virginia Roberts (links) und in seinem Pannen-Interview mit der BBC 2019. - Dukas/ Screenshot BBC

Damals konnte das Ende noch niemand absehen. Wohl aber den Schluss des TV-Interviews. Und laut neuesten Informationen hat ihn sein damaliges Team für diesen desaströsen Auftritt auch noch gefeiert.

«BBC»-Produzentin Sam McAlister veröffentlichte gerade das Buch «Scoops: Behind the Scenes of the BBC's Most Shocking Interviews».

Darin beschreibt sie, Prinz Andrew hätte sich nach dem Auftritt im TV selbst gefeiert. Er sei regelrecht begeistert von seiner Leistung gewesen, heisst es.

Prinz Andrew
Hat Prinz Andrew am Ende nicht gut Lachen? - Keystone

Zudem sollen seine Assistentinnen, darunter die Ex-Privatsekretärin Amanda Thirsk, nach dem Auftritt gestrahlt haben.

«Ich konnte niemanden ansehen. Ich konnte kaum glauben, dass seine Leute das Interview nicht abgebrochen hatten», erinnert sich McAlister. «Ich hätte es getan, trotz der Konsequenzen!»

Sie fragte damals eine von Andrews Assistentinnen, wie es gelaufen sei und die meinte: «War er nicht wunderbar?»

Haben Sie das TV-Interview 2019 von Prinz Andrew gesehen?

Doch toppen konnte die TV-Reaktion nur noch Prinz Andrew selbst. «Und dann traf es mich: Er fand es eigentlich gut gelaufen. Er war so gut gelaunt, dass er uns allen eine Führung durch den Palast anbot.»

Mehr zum Thema:

BBC Prinz Andrew