Der Star-Komiker Mirco Nontschew ist Anfang Monat gestorben. Doch seine Familie konnte den Leichnam noch nicht begraben. Die Staatsanwaltschaft erklärt wieso.
Mirco Nontschew
Mirco Nontschew ist im Alter von 52 Jahren gestorben. - imago/Eventpress

Das Wichtigste in Kürze

  • Mirco Nontschew ist Anfang Monat unerwartet gestorben.
  • Die Angehörigen konnten den Leichnam noch nicht bestatten.
  • Es liegt noch kein Obduktionsbericht vor; Fremdeinwirkung wurde ausgeschlossen.

Der Komiker Mirco Nontschew (†52) starb vor rund drei Wochen. Sein Tod kam überraschend – und die Ermittlungen zur Todesursache dauern an.

Doch auch Wochen nach dem er in seiner Berliner Wohnung gefunden worden war, ist der Entertainer noch nicht beerdigt. Die Staatsanwaltschaft in Berlin erläutert in der «Bild» die Umstände. Im Fall seines Todes konnte Fremdeinwirkung ausgeschlossen werden. Doch die genaue Todesursache ist noch unklar.

Ohne Bericht des Rechtsmediziners gilt die Obduktion nicht als abgeschlossen. Also kann der Leichnam nicht beerdigt werden, wie «tz.de» schreibt.

Mehr zum Thema:

Tod