Die Tochter von Michael Douglas hat ihren Highschool-Abschluss in der Tasche. Bei der Abschlussfeier wurde der Star jedoch für ihren Grossvater gehalten.
michael douglas
Der Schauspieler Michael Douglas. - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Michael Douglas ist stolz auf den Highschool-Abschluss seiner Tochter Carys.
  • Bei der Abschlussfeier kam es allerdings zu einer peinlichen Verwechslung.
  • Andere Eltern hielten ihn für den Grossvater der Absolventin.

Michael Douglas wurde bei der Abschlussfeier seiner Tochter mit deren Grossvater verwechselt. Der 76-jährige Star sprach über die peinliche Begegnung mit einem Gratulanten bei der virtuellen Highschool-Abschlussfeier seiner Tochter Carys (18). Mit seiner Frau Catherine Zeta-Jones hat er ausserdem noch Sohn Dylan (20).

In der «The Kelly Clarkson Show» sagte Michael: «Wir hatten eine schöne Erfahrung. Es war eine virtuelle Abschlussfeier. Wir konnten nicht wirklich in demselben Raum sein, in dem sie war, wegen der COVID-Schutzmassnahmen und all dem. Es war so wundervoll und wir sind so stolz auf sie.»

Michael Douglas nimmt es nicht persönlich

Dann erzählte Douglas jedoch von einer etwas unangenehmen Begegnung. «Aber ich muss dir sagen, Kelly, es ist ein bisschen hart. Wenn du durch die Türen gehst und die anderen Eltern sagen: ‹Oh, Glückwunsch... Sie müssen so stolz auf Ihre Enkelin sein.›»

catherine zeta-jones
Catherine Zeta-Jones und Ehemann Michael Douglas auf dem Hollywood Walk of Fame. - Keystone

Der Hollywood-Star fügte hinzu: «Ich werde es nicht persönlich nehmen. Sie versuchen nur, nett zu sein.»

Die beiden Kinder der Hollywood-Stars verlassen nun ihr Zuhause um zu studieren. Douglas sagte scherzend: «Es gibt diesen Moment, wenn sie weg sind und aus dem Haus sind... und man sieht sich an und im Hinterkopf denkt man: ‹Worüber sollen wir reden?›»

Mehr zum Thema:

Kelly Clarkson Hollywood Michael Douglas Douglas