Meghan Markle und Prinz Harry teilen in ihrer Netflix-Doku private Aufnahmen ihrer Kinder. Eine Szene löst gemischte Reaktionen aus.
meghan markle
Meghan Markle küsst ihren Sohn in einer privaten Aufnahme. - Screenshot / Netflix
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die neue Netflix-Doku von Harry und Meghan sorgt für Gesprächsstoff.
  • In der Doku sind viele private Aufnahmen ihrer Kids zu sehen.
  • In einer Szene trifft Baby Archie seine Oma Diana.

Seit gestern ist sie da: die Netflix-Doku von Prinz Harry (38) und Meghan Markle (41). Die Royal-Aussteiger zeigen sich darin so privat wie nie zuvor – das sorgt für Stirnrunzeln.

In einer Szene zeigt Meghan ihrem Baby Archie (heute 3) seine verstorbene Grossmutter Prinzessin Diana (†36). Die starb als Prinz Harry noch ein Junge war und hatte nie das Glück, ihre Enkelkinder kennenzulernen.

prinz harry
Ein Bild aus alten Tagen: Prinzessin Diana und Prinz Harry. - keystone

Meghan Markle und Harry haben zu Ehren Dianas ein Porträt aufgehängt. Das Bild stammt aus dem Jahr 1990 und schaffte es damals in die «Vogue». Es zeigt die «Königin der Herzen» in einem schwarzen Ballkleid und mit Diadem.

In einem Handy-Video zeigt die Ex-Schauspielerin ihrem kleinen Sohn seine Grossmutter. «Hi Grandma» säuselt Markle zum Bild. Archie berührt mit seinen Händchen das Foto.

Während einige Fans den Moment rührend finden, sorgt sie im Netz auch für mächtig Spott. Denn: Wer hat so ein glamouröses Foto seiner Grossmutter im Haus hängen? Warum nicht einen einfachen Familien-Schnappschuss? Zudem finden viele Royal-Fans die Szene «geschmacklos».

Haben Sie sich die Doku von Harry und Meghan angeguckt?

Mehr zum Thema:

Prinz HarryNetflixMeghan MarkleBaby Sussex