Märtha Louise von Norwegen und ihr Verlobter Durek ernten häufig Gegenwind. Erstaunlich offen spricht die Prinzessin nun über die Sexualität ihres Zukünftigen.
Märtha Louise von Norwegen
Märtha Louise von Norwegen findet die Bisexualität ihres Verlobten überhaupt nicht schlimm. - Instagram
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Märtha Louise von Norwegen und Durek Verrett sind verlobt.
  • Nun spricht die Prinzessin offen über seine Sexualität.
  • Der Schamane ist bisexuell.

In dieser Liebe ist nichts gewöhnlich!

Gerade erst verlobten sich Märtha Louise von Norwegen (50) und der Schamane Durek Verrett (47).

Jetzt legen die Turteltauben einen nach und sprechen ganz offen und ehrlich über ihre sexuellen Vorlieben.

Genauer gesagt tut dies die Tochter von König Harald (85) und Königin Sonja von Norwegen (84).

Märtha Louise von Norwegen
Märtha Louise von Norwegen und Durek Verrett sind verlobt. - Instagram

In einem Interview wurde Märtha Louise von Norwegen nun auf die Bisexualität ihres Verlobten angesprochen. Und statt zu schweigen, antwortete die 50-Jährige herrlich ehrlich.

«Durek ist sehr offen, dass er bisexuell ist», so Märtha über ihren Sex-Guru.

«Ich werde immer wieder gefragt, ob das nicht schwierig ist. Nein, es ist überhaupt nicht schwierig, es ist einfach so, wie es ist.»

Und weiter: «Ich finde die Erkundungsphase in Freiheit so unglaublich wichtig. Ich bin so froh, dass Durek so offen damit ist.»

Finden Sie es peinlich, in aller Öffentlichkeit als Promi über Sexualität zu sprechen?

Kritik an der Bisexualität ihres Zukünftigen könnte die Prinzessin deshalb auch nicht verstehen. «Jeder der kritisiert, wie andere in irgendeiner Art und Weise leben, zeigt eigentlich nur seine eigenen Grenzen.»

Mehr zum Thema:

Liebe