Schluss damit! Der Komiker Luke Mockridge zieht für sich Konsequenzen und verlängert seine Auszeit auf unbestimmte Zeit. Die Vorwürfe gegen ihn wiegen schwer.
Luke Mockridge.
Die Vorwürfe gegen Luke Mockridge wiegen schwer. Er bricht sein Schweigen und zieht für sich Konsequenzen, indem er sämtliche Auftritte auf Sat.1 auf Eis legt. - Getty Images

Das Wichtigste in Kürze

  • Komiker Luke Mockridge sieht sich mit Vorwürfe konfrontiert.
  • Nun kündigt er an, seine Pause auf unbestimmte Zeit zu verlängern.
  • Mehrere Frauen werfen Mockridge Grenzüberschreitungen vor.

Komiker Luke Mockridge (32) wird im kommenden Jahr nicht ins Fernsehen zurückkehren. Dies gab der Komiker am Samstag auf Instagram bekannt. Geplante Shows beim Sender Sat.1 werden auf Eis gelegt.

Sat.1 Luke
Sat.1 äussert sich zu den Vorwürfen gegen Moderator Luke Mockridge. - Twitter / sat1

Er erklärt: «Aufgrund der aktuellen Berichterstattung zu meiner Person werde ich meine Auszeit auf unbestimmte Zeit verlängern.» Mockridge brauche «Zeit, Ruhe und Abstand, um zu verstehen, zu lernen und zu heilen».

Luke Mockridge zieht sich auf unbestimmte Zeit zurück

Hintergrund: Ende August nahm Mockridge nach mehreren Monaten des Schweigens Stellung zu schweren Vorwürfen gegen ihn. Seine Ex-Freundin beschuldigte ihn der versuchten Vergewaltigung. Der Komiker dementierte in einem Instagram-Video die Vorwürfe; ein Verfahren gegen ihn sei eingestellt worden.

Nun erhob das Nachrichtenmagazin «Der Spiegel» diese Woche neue Vorwürfe. Mehrere Frauen werfen Luke Mockridge Grenzüberschreitungen vor. Auf den Inhalt der Recherche geht der Comedian in seinem Statement nicht ein.

Mehr zum Thema:

Vergewaltigung Instagram Spiegel Sat.1