Sharon Osbourne (69) macht sich Sorgen um ihren Mann. Ozzy Osbourne (73) ist an Corona erkrankt.
Ozzy Osbourne mit seiner Ehefrau Sharon.
Ozzy Osbourne mit seiner Ehefrau Sharon. - s_bukley/ImageCollect

Das Wichtigste in Kürze

  • Ozzy Osbourne (73) hat sich mit Corona infiziert.
  • Seine Frau ist besorgt und macht sich deshalb auf in die USA zu ihrem Mann.

Der Kultrocker Ozzy Osbourne (73) hat sich mit dem Coronavirus infiziert. Das hat seine Ehefrau, Sharon Osbourne (69), im Gespräch mit dem britischen Sender «TalkTV» mitgeteilt. Für diesen moderiert sie die neue Show «The Talk».

«Mitten in der Nacht» sei bei ihrem Ehemann eine Covid-19-Erkrankung festgestellt worden. Sie habe mit ihm gesprochen und er fühle sich okay.

Sharon Osbourne möchte ihren Mann «halten und küssen»

«Ich sorge mich gerade sehr um Ozzy», erzählt Sharon Osbourne weiter. Zwei Jahre lang sei es ihnen gelungen, dass der Musiker sich nicht mit dem Coronavirus infiziere. Die Moderatorin mache sich nun auf den Weg in die USA, zu ihrem Mann. Wenn sie dort ankomme, werde sie ihn «halten und küssen, mit ungefähr drei Masken an, denke ich.»

Das erzählt sie sichtlich besorgt. Ihre Familie sei ihr Leben, erklärt Osbourne unter Tränen. Sie werde wohl eine Woche benötigen, um «meinen alten Mann wieder auf die Beine zu bekommen». Danach wolle sie zu ihrer Sendung in Grossbritannien zurückkehren.

Da die Erkrankung mitten in der Nacht festgestellt wurde, hätten die anderen Familienmitglieder geschlafen. Osbourne habe noch nicht mit den Kindern sprechen können. Sie sei sich aber sicher, dass alle bei Ozzy sein werden. Die beiden sind seit 1982 verheiratet und haben gemeinsam ihre Töchter Kelly (37) und Aimee (38) sowie Sohn Jack (36).

Ozzy Osbourne hatte in den vergangenen Jahren verstärkt mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen. 2020 machte der Musiker etwa öffentlich, dass er an Parkinson leidet.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Musiker