Die 36-Jährige hat ein neues System in ihrer Familie eingeführt, das sicherstellen soll, dass die Reality-Stars netter zueinander sind.
Khloé Kardashian
Khloé Kardashian - Bang

Khloé Kardashian lässt ihre Familienmitglieder blechen, wenn sie gemein zueinander sind. Die Reality-TV-Darstellerin hat es satt, dass sich ihre Geschwister und ihre Mutter oft in negative Unterhaltungen verstricken. Um mehr gute Laune in die berühmte Familie zu bringen, hat sie ein neues System eingeführt, bei dem Familienmitglieder Geld zahlen müssen, wenn sie negative Dinge zueinander sagen.

„Ich habe dieses Schickimicki-Glas. Kourtney hatte Recht, als sie sagte ‚Jedes Mal, wenn ich zur Tür reinkomme, herrscht eine negative Stimmung. Die Leute sagen ‚Was hast du an? Was hast du mit deinen Haaren angestellt?‘“, erzählt die 36-Jährige in einem Trailer der neuen Folge von ‚Keeping Up with the Kardashians’. „Am Ende bekommt derjenige, dessen Name am wenigsten im Glas ist, das Geld.“

Auch in einer so berühmten Familie herrscht schliesslich nicht immer eitel Sonnenschein. „Es ist nichts falsch daran, die Familienattitüde ein wenig zu verändern. Wir sollten das Narrativ ändern und glücklich sein und positive Dinge übereinander zu sagen haben“, wünscht sich Khloé.

Auch „Momagerin“ Kris Jenner zeigt sich angetan von der Idee und gibt zu, dass sie einige Arbeit vor sich hat. „Ich will nicht dafür verantwortlich sein, euch beizubringen, negativ zu sein. Ich will es nicht an meine Enkelkinder weitergeben. Ich will eine positive Person sein. Ich werde also daran arbeiten und hoffentlich wird sich meine Einstellung ein wenig verbessern“, nimmt sie sich vor.

Mehr zum Thema:

Trailer Mutter