Katja Burkard hat ihren Fans via Instagram mitgeteilt, dass sie die Hauterkrankung «Erntekrätze» hat. Was ist das und wie geht es der Moderatorin?
katja burkard
Fernsehmoderatorin Katja Burkard. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Katja Burkard leidet momentan unter einer «Erntekrätze».
  • Typische Symptome der Hautkrankheit sind Rötungen und sehr starker Juckreiz.
  • Die Erkrankung kann mithilfe von Antibiotika gut behandelt werden.

Die bekannte RTL-Moderatorin Katja Burkard (56) ist an «Erntekrätze» erkrankt. Die Fernsehsprecherin hat die Nachricht ihren Fans über Instagram verkündet. Sie sei von einer Grasmilbe gebissen worden, schreibt sie in einer Insta-Story.

Bei der sogenannten «Erntekrätze» handelt es sich um eine bakterielle Hauterkrankung. Typische Symptome sind Rötungen, Schwellungen an der Bissstelle und vor allem starker Juckreiz. Die Krankheit kommt häufig im Spätsommer oder im Herbst während der Erntezeit vor. Übertragen wird die Hautkrankheit vor allem durch den Biss von Grasmilben.

Katja Burkard hat Bettruhe und muss Antibiotika nehmen

Für die 56-Jährige bedeutet das momentan Bettruhe und die Einnahme von Antibiotika. Eine Videobotschaft auf der RTL-Webseite zeigt, dass sie den ganzen Tag ein Eispack um das Fussgelenk trägt. Die Moderatorin erklärt: «Das juckt so sehr, dass ich mich nicht beherrschen kann!»

Mehr zum Thema:

Instagram Herbst RTL