Herzogin Kate soll tatsächlich nicht beim offiziellen Widersehen von Prinz William und Prinz Harry dabei sein.
kate middleton
Prinz William und seine Frau Kate gibt es eigentlich fast nur im Doppelpack. Doch nun könnte die 39-Jährige an einem wichtigen Tag fehlen. - dpa

Das Wichtigste in Kürze

  • Am 1. Juli wird eine Statue zum 60. Geburtstag der verstorbenen Prinzessin Diana enthüllt.
  • Mit dabei sind natürlich Prinz Harry und Prinz William.
  • Doch wird auch Williams Ehefrau, Herzogin Kate, mit dabei sein?

Es wird das Event in London werden. Und eine scheint nicht live mit dabei zu sein!

Am 1. Juli wird der Kensington Palast eine feierliche Enthüllung einer Statue von Prinzessin Diana (†36) zu deren 60. Geburtstag zelebrieren.

prinz william Kate
Herzogin Kate soll vermittelnd zwischen den zerstrittenen Brüdern agieren. - Getty Images

Doch ausgerechnet Herzogin Kate (39) wird bei diesem wichtigen Termin wohl nicht dabei sein. Unterstützung für ihren Ehemann Prinz William (39) oder ihren Schwager Prinz Harry (36)? Fehlanzeige!

prinz harry Kate
Prinz Harry und Bruder William sprechen nach der Beerdigung mit Herzogin Kate. Damals hiess es, Kate hätte die Brüder wieder einander angenährt. - Screenshot

Grund: Die Feierlichkeiten sollen laut Palast lediglich in einem sehr kleinen Kreis stattfinden. Corona sei Dank.

Ein Statement des Palasts auf Twitter besagt, dass abgesehen von Harry und William nur die engsten Familienmitglieder anwesend sein dürfen.

Kate
Dieses offizielle Schriftstück ist nun vom Kensington Palast veröffentlicht worden. - Twitter/RoyaNikkkhah

Zudem sollen noch der Bildhauer und der Designer des Sunken Garden, in dem die Statue aufgestellt wird, der Zeremonie beiwohnen.

Von Herzogin Kate? Ist offiziell nichts zu lesen!

Ebenso wenig von Prinz Harrys Frau Meghan Markle (39). Die reiste deshalb wohl gar nicht erst aus der neuen Heimat, den USA, mit nach London.

Wird Herzogin Kate tatsächlich zu den Feierlichkeiten ausgeladen?

Mehr zum Thema:

Meghan Markle Prinz William Prinz Harry Geburtstag Twitter Coronavirus