Eminem, Paris Hilton und nun also Justin Biber: Der US-Sänger Justin Bieber erwirbt einen NFT-Affen und blättert dafür stolze 1,3 Millionen Euro hin.
justin bieber
Der US-Sänger Justin Bieber. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Justin Bieber hat einen Affen-Avatar gekauft. Den NFT liess er sich 500 Ether kosten.
  • Mit dem Erwerb wird er automatisch auch Mitglied des «Bored Ape Yacht Club».

Beim «Bored Ape Yacht Club»hat Justin Bieber für 500 Ether einen Affen als Non-Fungible Token (NFT) gekauft. Dies entspricht etwa einer Summe von 1,3 Millionen Euro. Beim «Bored Ape Yacht Club» handelt es sich um eine Sammlung von 10'000 Affenporträts mit unterschiedlichen Merkmalen. Wer einen Avatar erwirbt, wird automatisch Mitglied des Clubs.

Justin Bieber folgt auf Jimmy Fallon und Co.

Eminem, Jimmy Fallon und Paris Hilton sind bereits Mitglieder. Nebst dem Besitz eines exklusiven Affen-NFT birgt die Mitgliedschaft auch weitere Vorteile, wie «T-online» schreibt. Der Club organisiert regelmässig exklusive Member-Treffen. In New York habe kürzlich eine Party auf einer Yacht stattgefunden.

Gelangweilte Affen sogar auf Magazin-Cover

Die NFT-Affen erhlaten aber auch Einzug in die Popkultur. Marken wie Adidas haben sich beispielsweise einen gesichert und auch als Handy Game «Apes vs. Mutants» gibts die gelangweilten Tiere. Vergangenes Jahr zierte sogar einer von ihnen das Cover des Rolling Stone.

Der Affe von Justin Bieber schaffe es im Ranking der seltensten Eigenschaften gerade mal auf Platz 9777. Manche Bieber-Fans bezweifeln daher, dass der Affe seinen stolzen Preis wert war.

Mehr zum Thema:

Paris Hilton Eminem Adidas Justin Bieber Euro Affen