Der Filmemacher hat enthüllt, dass er sich von «vielen anderen Kunstformen» inspirieren lässt.
James Gunn
James Gunn - Bang

James Gunn hat enthüllt, dass er sich von «vielen anderen Kunstformen» inspirieren lässt. Der 54-jährige Filmemacher, der vor kurzem die Dreharbeiten zu dem 'The Suicide Squad'-Film leitete, verriet, dass eine Szene aus seinem neuesten Film tatsächlich von einem Kunstwerk inspiriert wurde, das er bei sich zu Hause an der Wand hängen hat.

Neben einer Aufnahme aus dem neuen Film schrieb der Regisseur über seinen Account auf Twitter: «Ich lasse mich von vielen anderen Kunstformen inspirieren. Diese Aufnahme in #TheSuicideSquad wurde von einem Gemälde inspiriert, das ich in meinem Haus habe, dem Cover eines alten Pulp-Romans namens 'Action Team'. (Leider habe ich das Gemälde jetzt nicht bei mir & habe nicht den Namen des Künstlers)». James fügte anschliessend auf der Social Media-Plattform hinzu: «Kleine Korrektur, die Bücher waren 'Able Team' und der Künstler war Gil Cohen.» Der gefeierte Regisseur gab vor kurzem zu, dass er sich durch 'The Suicide Squad' «kreativ neu belebt» gefühlt habe. James erklärte, dass er die Gelegenheit begrüsste, an einem neuen Film zu arbeiten, nachdem er bei zwei 'Guardians of the Galaxy'-Filmen Regie führte.

Mehr zum Thema:

Twitter James Gunn