Seit vermeldet wurde, dass die Staatsanwaltschaft aus Leipzig gegen Gil Ofarim Anklage erhebt, ist das Instagram-Profil des Stars deaktiviert.
Gil Ofarim
Gil Ofarim sieht sich nun seinerseits mit schweren Vorwürfen konfrontiert. - imago/Future Image

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Instagram-Profil von Gil Ofarim kann derzeit nicht aufgerufen werden.
  • Ob der Musiker die Seite selbst gelöscht hat oder nicht, ist unklar.
  • Die Deaktivierung geht mit einer neuen Entwicklung im Antisemitismus-Fall einer.

Wer das offizielle Instagram-Profil von Musiker Gil Ofarim (39) aufrufen möchte, bekommt derzeit (31. März) eine Fehlermeldung angezeigt. In ihr heisst es: «Diese Seite ist leider nicht verfügbar. Entweder funktioniert der von dir angeklickte Link nicht oder die Seite wurde entfernt.»

Ob der Star selbst diesen Schritt in die Wege geleitet hat, ist nicht ersichtlich. Auch nicht, ob die Sperre nur temporär ist.

Die Deaktivierung des Accounts geht mit einer neuen Entwicklung im vermeintlichen Antisemitismus-Fall einer. Der Star behauptete damals in einem vielbeachteten Video, von einem Mitarbeiter des Leipziger Westin-Hotels antisemitisch beschimpft worden zu sein.

Doch die Staatsanwaltschaft Leipzig hat laut einer Mitteilung vom Donnerstag (31. März) inzwischen nicht nur das Ermittlungsverfahren gegen den Hotelmitarbeiter wegen angeblicher antisemitischer Äusserungen und falscher Verdächtigung eingestellt. Zudem erhob sie nun ihrerseits Anklage gegen Ofarim - wegen falscher Verdächtigung und Verleumdung.

Zur Begründung dieser Entscheidung heisst es, dass sich das Geschehen nicht «tatsächlich so ereignet» hat. Dies nach detaillierter Analyse aller Beweise und Zeugenaussagen.

Mehr zum Thema:

Musiker Instagram