Von der Schauspielerin zur Prinzessin: Grace Kelly wäre heute 90 Jahre alt geworden.
Grace Kelly
Die Schauspielerin Grace Kelly. - Instagram/@alwaysgracekelly
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Am heutigen 12. November hätte Grace Kelly ihren 90. Geburtstag gefeiert.
  • Die ehemalige Schauspielerin ist am 14. September 1982 bei einem Autounfall verstorben.

Grace Patricia Kelly kam am 12. November 1929 in Philadelphia zur Welt. Die junge Amerikanerin machte in Hollywood früh auf sich aufmerksam. Im Alter von 22 Jahren erhielt sie ihre erste Rolle im Film «Vierzehn Stunden» (1951).

Mit ihrem zweiten Film gelang der Blondine bereits der Durchbruch. In «Zwölf Uhr mittags» (1952) übernahm sie die Rolle der Ehefrau eines Kleinstadt-Marshalls.

Ihre grössten Erfolge verdankte sie Alfred Hitchcock. Für die Regie-Legende stellte Kelly ein absolutes Idealbild dar und so spielte sie gleich in mehreren seiner Streifen mit.

Von Grace Kelly zu Fürstin Gracia Patricia

Durch ein Treffen mit dem alleinstehenden Fürsten von Monaco, Rainier III, änderte sich ihr Leben drastisch. Der Fürst hielt um ihre Hand an und bereits am 19. April 1956 folgte die «Hochzeit des Jahrhunderts».

Rainier III, Grace Kelly
Grace Kelly bzw. Fürstin Gracia Patricia mit ihrem Ehemann, dem Fürsten von Monaco, Rainier III. - keystone

Fürstin Gracia Patricia, wie sie ab dem Zeitpunkt hiess, verlieh dem Fürstentum Monaco ein neues Gesicht. Das Paar bekam die Kinder Caroline, Albert und Stéphanie.

Mit ihrem neuen Leben konnte sie sich laut «Gala» jedoch nur schwer arrangieren. Neben Sprachproblemen kam dazu, dass Rainier die Ansicht vertrat, das Filmen würde nicht neben ihre neuen Tätigkeiten passen.

Allgemein soll die Ehe mit Rainier schwierig gewesen sein. Grace Kelly soll zunehmend unter Depressionen gelitten haben.

Am 14. September 1982 verstarb Kelly im Alter von 52 Jahren bei einem Autounfall. Noch heute ist unklar, weshalb sie viel zu schnell die schmale Strasse von La Turbie nach Monaco hinunterfuhr.

Mehr zum Thema:

Hochzeit Geburtstag Gala Depressionen