«GNTM»-Rentnerin Lieselotte erobert mit ihrer fröhlichen Art die Fan-Herzen. Doch die Berlinerin hatte es nicht immer einfach im Leben.
GNTM
«GNTM»-Kandidatin hätte fast das Handtuch geworfen. - Screenshot / ProSieben

Das Wichtigste in Kürze

  • Lieselotte (66) aus Berlin will «Germany's Next Topmodel 2022» werden.
  • Die fröhliche Berlinerin tat sich mit dem ersten Catwalk etwas schwer.
  • Auf Social Media erklärt sie den Fans jetzt warum.

Dieses Jahr ist alles etwas anders bei «Germany's Next Topmodel» (GNTM)! Heidi Klum (48) setzt auf «Diversity» und lässt nebst kurvigen und kleinen Models auch ältere Semester über den Laufsteg stöckeln.

So kommt es, dass auch Martina (50), Lieselotte (66) und Barbara (68) um den Titel kämpfen.

GNTM
Martina, Lieselotte und Barbara sind die ältesten Kandidatinnen der diesjährigen «GNTM»-Staffel. - ©ProSieben / Richard Hübner

Besonders Frohnatur Lieselotte haben die Fans nach der ersten Folge bereits ins Herz geschlossen. Die pensionierte Lehrerin hatte es nicht immer einfach im Leben, wie sie auf Instagram erzählt.

Was halten Sie von der Kandidaten-Vielfalt bei «GNTM»?

«GNTM»-Lieselotte: «Gehen ist Geschenk»

Für die 66-Jährige war der erste Laufsteg eine unglaubliche Herausforderung. Denn: Nach einem schweren Unfall 2010 sass das Model lange im Rollstuhl. Die Berlinerin musste danach das Laufen komplett neu erlernen!

«Ich habe gemerkt, was für ein Geschenk das Gehen ist. Nicht mehr zu hinken, ohne Krücken, ohne Rollator ... und dann noch über den Laufsteg mit High Heels, also das war schon – ich war richtig aufgeregt!», so.

Wie sie der «Bild» verrät, ist ihr linkes Bein bis heute teils gelähmt. «Wegen mehrerer Wirbelbrüche musste meine Lendenwirbelsäule komplett versteift werden. Auch eine Prothese musste eingesetzt werden.»

Sie sei unglaublich stolz, sei sie auf dem Laufsteg nicht hingefallen ist. Bleibt zu hoffen, dass die 66-Jährige auch die künftigen Folgen so gut meistert.

Mehr zum Thema:

Instagram Geschenk GNTM