Model Doutzen Kroes äusserte sich auf Instagram impfkritisch. Gisele Bündchen verteidigt ihre Kollegin. Und auch Schweizer Promis zeigen Empathie.
Gisele Bündchen
Gisele Bündchen nimmt ihre impfskeptische Kollegin Doutzen Kroes in Schutz. - Instagram / gisele & doutzenkroes

Das Wichtigste in Kürze

  • Doutzen Kroes setzte auf Instagram ein Anti-Impf-Statement.
  • Nun wird sie von Topmodel Gisele Bündchen in Schutz genommen.
  • Der Beitrag kommt auch in der Schweizer Promi-Welt gut an.

«Ich lasse mich nicht zur Impfung zwingen. Ich lasse mich nicht zwingen, meine Gesundheit zu beweisen, um an der Gesellschaft teilhaben zu können. Ich werde nicht akzeptieren, dass Menschen aufgrund ihres Gesundheitszustands ausgegrenzt werden.»

Mit diesem Statement auf Instagram sorgte das niederländische Supermodel Doutzen Kroes (36) für mächtig Wirbel. Doch nun bekommt sie den Rücken gestärkt – von niemand geringerem als Kollegin Gisele Bündchen (41).

Doutzen
Doutzen Kroes will sich nicht gegen Corona impfen lassen.
Doutzen Kroes
Das Topmodel erntete für ihre Anti-Impf-Aussage viel negative Kommentare.
Gisele Bündchen
Supermodel Gisele Bündchen verteidigt Doutzen.
Gisele Bündchen
Das Model möchte «Frieden und Harmonie».

«Ich kenne Doutzen und sie ist eine freundliche und liebevolle Person», kommentiert die Brasilianerin den Beitrag ihrer Model-Kollegin. Und weiter: «Ich kann den Hass nicht glauben, der gegen sie gerichtet ist, weil sie ihre Gefühle ausgedrückt hat.»

Es mache sie traurig und Hass sei «nicht die Antwort», so Gisele. Denn die Welt brauche «Frieden und Harmonie» derzeit mehr denn je.

Für ihren Kommentar kriegt die Frau von NFL-Superstar Tom Brady grossen Zuspruch. Auch Doutzen selbst steht mit ihrer Meinung nicht allein da – wie die Anzahl «Gefällt mir»-Klicks zeigt.

Zoe Pastelle
Zoë Pastelle sagte bereits im Frühjahr, sie werde sich auf eine einsame Insel zurückziehen, sollte ein Impfpass eingeführt werden.
Nina Burri
Auch Schlangenfrau Nina Burri gefallen die geteilten Gedanken von Model Doutzen Kroes.
Nicole berchtold
TV-Moderatorin Nicole Berchtold

Stand jetzt haben über 300'000 Menschen den Beitrag des Models geliket. Auch Schweizer Promis zeigen Empathie für Doutzens Anti-Impf-Aussage.

Schauspielerin Zoë Pastelle (22), Schlangenfrau Nina Burri (43) und SRF-Moderatorin Nicole Berchtold (43) versehen den Beitrag mit einem «Herzli».

Sind Sie gegen Corona geimpft?

Mehr zum Thema:

Nina Burri Instagram Tom Brady Promis NFL SRF Hass