Nachdem Lori Loughlin schon ihr Comeback im TV feiern durfte, schritt sie nun auch erstmals seit dem Uni-Bestechungsskandal wieder über einen roten Teppich.
Lori Loughlin bei der DesignCare 2022 Gala in Los Angeles.
Lori Loughlin bei der DesignCare 2022 Gala in Los Angeles. - imago/NurPhoto

Das Wichtigste in Kürze

  • Lori Loughlin und ihr Mann haben Schmiergelder bezahlt.
  • So sollten ihre Töchter an eine gute Universität kommen.
  • Nach einem Gefängnisaufenthalt arbeitete die 57-Jährige an ihrem Comeback.

Schauspielerin Lori Loughlin (57) hat nach drei Jahren Abstinenz ihr Comeback auf dem roten Teppich gefeiert. Der «Full House»-Star erschien am vergangenen Wochenende bei der DesignCare 2022 Gala in Los Angeles. Es war ihr erster öffentlicher Auftritt seit dem Bestechungsskandal.

Im Mai 2020 hatte sich die Schauspielerin gemeinsam mit ihrem Ehemann Mossimo Giannulli (59) für schuldig befunden. Sie haben Schmiergeld in Höhe von umgerechnet etwa 410'000 Euro gezahlt. So hätten die beiden Töchter Olivia und Isabella an der Universität von Südkalifornien aufgenommen werden sollen.

Loughlin wurde Ende Dezember 2020 aus einem Gefängnis in Dublin, Kalifornien, entlassen, in dem sie knapp zwei Monate eingesessen hatte. Ihr Ehemann Mossimo Giannulli verbüsste eine fünfmonatige Haftstrafe in einer Einrichtung in Lompoc, Kalifornien.

TV-Comeback schon gefeiert

Ihre Rückkehr auf die TV-Bildschirme konnte Loughlin derweil schon im Winter des vergangenen Jahres angehen. In der zweiten Staffel der Serie «When Hope Calls» stiess die Schauspielerin zum Cast. Dabei handelt es sich um einen Ableger, bei welchem Loughlin eine Rolle innehatte.

Mehr zum Thema:

Gala Euro