Am Donnerstagabend wurde François-Henri Désérable (34) der «Grand Prix du roman de l'Académie française» für «Mon maître et mon vainqueur» verliehen.
François-Henri Désérable
Der Autor François-Henri Désérable - By Dmitry Rozhkov - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=79166231

Das Wichtigste in Kürze

  • François-Henri Désérable hat den Roman-Buchpreis der französischen Akademie gewonnen.
  • Der 34-jährige Franzose wurde für sein Werk «Mon maître et mon vainqueur» geehrt.
  • Der Romancier ist ehemaliger Hockeyspieler und gewann bereits 2013 den Amic-Preis.

Der französische Schriftsteller François-Henri Désérable wurde mit dem «Grand Prix du roman de l'Académie française» geehrt. Der grosse Preis zeichnet Romane aus Frankreich aus.

Im ausgezeichneten Roman «Mon maître et mon vainqueur» geht es um die Leidenschaft der Liebe. Laut «rts.ch» hat Désérable in der subtilen Geschichte auch viele literarische Hinweise eingebaut. Bereits 2013 wurde dem heute 34-Jährigen der Amic-Preis für «Tu montreras ma tête au peuple» verliehen.

Mohamed Mbougar Sarr aus Senegal war für «The Most Secret Memory of Men» für den Preis nominiert.

Mehr zum Thema:

Liebe