Foo Fighters und Film? Richtig gehört! Die Band will im Rahmen ihres zehnten Albums den Film «Studio 666» rausbringen. Nun gibt es einen ersten Trailer.
Leadsänger Dave Grohl wird zu einer Inkarnation des Teufels.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Foo Fighters wollen die Leinwand unsicher machen.
  • Die Band dreht eine Horrorkomödie mit den Namen «Studio 666».
  • Nun wurde ein erster Trailer für den Streifen veröffentlicht.

Nicht nur die Bühne wollen sie erschüttern, jetzt soll es die Leinwand werden! Die Foo Fighters wollen im Rahmen ihres zehnten Albums einen Kinofilm produzieren. Dabei begeben sich die Rocker in ein abgelegenes Haus, das jedoch Geheimnisse und dunkle Mächte verbirgt.

Ihre Horrorkomödie «Studio 666» soll vor allem Spass versprechen. Dabei schlüpft die Band natürlich in ihr fiktives Selbst. Das Haus, indem sie ihr neues Album produzieren wollen, sei von einer grausamen Rock’n’ Roll-Geschichte geprägt.

Dort angekommen wird Grohl von übernatürlichen Kräften überwältigt. Diese bedrohen nicht nur die Fertigstellung des zehnten Albums, sondern auch das Leben der Band.

Der Film soll am 25. Februar in die US-Kinos kommen. Einen Starttermin für die Schweiz gibt es noch nicht.

Mehr zum Thema:

Foo Fighters Trailer