Charlène von Monaco befindet sich aktuell in einer Zürcher Klinik. Laut Medienberichten darf die Fürstin aber noch diesen Monat wieder nach Hause.
Charlène von Monaco
Darf Charlène schon bald nach Hause? - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Im November kehrte Fürstin Charlène von Monaco von Südafrika nach Monaco zurück.
  • Lange blieb sie nicht im Palast, kurz darauf wurde sie in eine Zürcher Klinik eingewiesen.
  • Nun wird berichtet: Die 43-Jährige darf schon bald wieder nach Hause.

Einsames Jahresende für Charlène von Monaco (43)! Statt im Kreise ihrer Familie verbrachte die Fürstin die Feiertage in einer Zürcher Klinik.

Laut Gatte Fürst Albert (63) erholt sich die gebürtige Südafrikanerin dort von «mentaler und körperlicher Erschöpfung».

Die Zwillinge Jacques und Gabriella (7) durften die Mama an Weihnachten nur kurz besuchen gehen. Nach Ende der Besuchszeit mussten die Familie Charlène alleine zurücklassen.

Fürst Albert II. mit seinen Zwillingen
Fürst Albert II. mit seinen Zwillingen
Charlène von Monaco
Charlène von Monaco und Fürst Albert.
Charlène
Fürstin Charlène geht es gar nicht gut.

Doch nun sieht Charlène von Monaco erstmals Licht am Ende des Tunnels. Laut Insider-Berichten stehen die Chancen gut, dass die 42-Jährige schon bald zurück nach Monaco darf. Wie die Newsseite «24Royal.de» berichtet, entlässt die Klinik die Fürstin eventuell sogar schon diesen Monat.

Kürzlich liess der Palast verlauten, dass Charlènes Genesung «zufriedenstellend» verlaufe, es aber eine Weile dauert, bis sie sich erholt hat. Scheint so, als habe sich ihr Zustand nun rasant verbessert.

Mehr zum Thema:

Weihnachten Zwillinge Charlène von Monaco