Britney Spears' emotionale Rede vor Gericht sorgt für Wirbel. Christina Aguilera macht sich auf Twitter nun für den Popstar stark.
christina aguilera
Christina Aguilera - Bang

Das Wichtigste in Kürze

  • Britney Spears will die Vormundschaft ihres Vaters loswerden.
  • Zahlreiche Fans setzen sich für den Popstar ein.
  • Nun stärkt ihr auch Christina Aguilera den Rücken.

Christina Aguilera hat ihre Unterstützung für Britney Spears (39) über ihre «inakzeptable» Vormundschaft zum Ausdruck gebracht. Die 40-jährige Sängerin trat in den 90er Jahren an der Seite von Britney in Disneys «The Mickey Mouse Club»-Show auf. Sie glaubt, dass Britney «alle möglichen Freiheiten verdient, um ihr glücklichstes Leben zu leben».

Britney Christina
Christina Aguilera setzt sich für ihre Freundin Britney Spears ein. - Twitter / xtina

Spears bezeichnete die Vormundschaft, unter der sie seit 2008 steht, letzte Woche vor Gericht als «missbräuchlich». «In den letzten Tagen habe ich über Britney und alles, was sie durchmacht, nachgedacht», so Christina. Das Schicksal ihrer Kollegin bezeichnet sie als «inakzeptabel». Jeder sollte sein Leben so leben können, wie er es möchte, lässt sie ihrem Ärger auf Twitter freien Lauf.

Christina Aguilera stärkt Britney den Rücken

Von denen, die einem «nahe» stehen, schikaniert zu werden, sei erniedrigend und vernichtend, so die Sängerin», so die Sängerin. Jede Frau müsse das Recht auf ihren eigenen Körper, ihr eigenes Glück haben.

Christina Aguilera
Die Sängerin Christina Aguilera. - Bang

Christina weiter: «Ich verspreche euch, sie verdient alle mögliche Freiheit, um ihr glücklichstes Leben zu führen.»

Die «Beautiful»-Hitmacherin forderte auch andere auf, Britney zu «unterstützen». Sie beendet ihr Statement mit: «Mein Herz schlägt für Britney. Sie verdient all die wahre Liebe und Unterstützung auf der Welt.»

Mehr zum Thema:

Gericht Liebe Christina Aguilera Twitter Britney Spears