Charlène von Monaco holt sich Rat bei einer mysteriösen Hellseherin. Auf Social Media wird diese bereits für die Afrika-Flucht der Fürstin beschuldigt.
charlène
Charlène von Monaco sieht ihre Kinder nur selten. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Zwischen Fürstin Charlène und ihrem Albert soll alles vorbei sein.
  • Die Landesmutter von Monaco lebt seit Monaten in Südafrika.
  • Royal-Fans geben ihrer «spirituellen Beraterin» Schuld am Liebes-Aus.

Fürstin Charlène von Monaco (43) steckt seit Monaten krankheitsbedingt in Südafrika fest.

Kürzlich kam ans Licht: Fürst Alberts (63) Gattin lässt sich nicht nur von Ärzten beraten, sondern auch von einer Hellseherin. Die Frau heisst Dawn Earl, ist 41 Jahre alt und stammt ebenfalls aus Südafrika. Am Hof hat sie den offiziellen Titel «private Beraterin der Fürstin von Monaco».

charlène von monaco
Albert und Fürstin Charlène von Monaco.
Fürstin Charlene
Charléne lebt seit sechs Monaten in Südafrika.

In den französischen Medien wird sie als «Hexerin» und «Prophetin» betitelt. Auf Social Media wird sie für Charlènes Flucht nach Afrika schuldig gemacht.

Wie die «Bild» weiss, studierte Dawn in Kapstadt und Schweden. Dort im Örtchen Vittsjö in der südschwedischen Provinz Skåne län. Die Einrichtung bietet Bildungsaktivitäten an, die sich an Teilnehmer richten, «die inneren Frieden (...) und eine wachsende Klarheit und Fähigkeit zum Nutzen für sich selbst und andere finden möchten».

dawn
Dawn mit Fürstin Charlène in Indien. - Screenshot / Bild / Facebook

Und die Numerologin ist nicht erst seit Kurzem an der Seite der Fürstin. Bereits 2017 wurde sie bei einer offiziellen Indien-Reise als «private Beraterin» aufgeführt.