Die Königsgemahlin Camilla hat sich laut einem Insider kurz vor dem Tod der Queen den Zeh gebrochen. Die Termine meistert sie nun mit grossen Schmerzen.
camilla zeh
Camilla hat mit einem gebrochenen Zeh zu kämpfen. - imago/i Images
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut einem Insider brach sich Camilla vor dem Tod der Queen den Zeh.
  • Sie meisterte die Termine als Königsgemahlin trotzdem «absolut tapfer».
  • Wie sie sich die Verletzung zugezogen hat, ist unklar.

Die britische Königsgemahlin Camilla (75) hat letzte Woche aufgrund des Tods der Queen zahlreiche Termine absolviert. Dabei verspürte sie gemäss einem Insider grosse Schmerzen. Der Grund: Sie hatte sich kurz vor dem Tod einen Zeh gebrochen.

Die Zeitung «Daily Telegraph» zitierte eine dem Königshaus nahestehende Quelle am Donnerstagabend mit den Worten: «Das war, gelinde gesagt, ein unglückliches Timing, aber sie hat es absolut tapfer gemeistert.»

Wie sich Camilla die Verletzung zugezogen hat, war unklar. «Sie kämpft weiter und lässt sich wegen eines gebrochenen Zehs nicht von ihrer Pflicht und von dem abhalten, was sie für den König, die Familie und das Land tun muss», sagte ein angeblicher Insider der Zeitung «The Sun». Die 75-Jährige wird am Freitag zusammen mit Charles III. in Wales erwartet.

Mehr zum Thema:

Camilla Queen Tod