Cameron Diaz hat mit 47 Jahren eine Tochter bekommen – mittlerweile hat sich ihr ganzes Konzept des Älterwerdens gewandelt.
Cameron Diaz ist lieber Mutter als Schauspielerin.
Cameron Diaz ist lieber Mutter als Schauspielerin. - BAKOUNINE/Shutterstock
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Cameron Diaz will 110 Jahre alt werden.
  • Der Grund: Sie will noch bei ihrer Tochter sein, wenn diese in ihren Vierzigern ist.

Cameron Diaz (49) liebt ihre Rolle als späte Mutter. Bei «Goop» erzählte sie ihrer langjährigen Freundin Gwyneth Paltrow (49), dass sich mittlerweile auch ihre Einstellung zum Älterwerden geändert habe.

«Das ganze Konzept des Älterwerdens hat sich komplett verändert, sogar in den letzten zehn Jahren», so Diaz.

«Es hat sich völlig geöffnet. Ich bin begeistert. Ich habe noch 50 oder 60 Jahre zu leben. Ich will 110 Jahre alt werden, seit ich ein junges Kind habe.»

«Ich möchte in ihren Vierzigern bei ihr sein»

Mit ihrem Mann Benji Madden (43) hat Diaz die zweijährige Tochter Raddix. Und ein ganz bestimmtes Ziel: «Ich denke, es gibt diesen wundervollen Moment in den Vierzigern, in dem man wertschätzt, wer seine Eltern sind. Und diesen Moment möchte ich mit ihr auch haben – in ihren Vierzigern bei ihr sein.»

Diaz glaubte auch, dass ihre Gene ihr dabei helfen werden. Ihre Familie sei aus «solidem Holz» geschnitzt, so die Schauspielerin.

«Meine Grossmutter rannte mit 72 durch die heisse Sonne im San Fernando Valley.» Sie habe grosse Säcke mit Kaninchenfutter und Hühnerfutter herumgeschleppt. Sie glaube, auch etwas davon zu haben.

Die Älteste in der Mütter-Gruppe

Cameron Diaz sei «die älteste Mutter in meiner Gruppe von Freundinnen mit Kindern.» Das sei für sie aber kein Problem, sie erhalte viel Unterstützung. «Ich bin glücklich, meine Tochter zu haben, glücklich, all die Unterstützung zu haben, um sie grosszuziehen», schloss sie.

Mehr zum Thema:

Gwyneth PaltrowMutter