Mitte April verstarb Barby Kelly im Alter von 45 Jahren überraschend. Bruder Jimmy Kelly gibt nun bekannt, dass sie an einer Lungenembolie gelitten hatte.
Barby Kelly
Barby Kelly ist im Alter von 45 Jahren verstorben. - Instagram / @barbykellyofficial

Das Wichtigste in Kürze

  • Sängerin Barby Kelly ist im April nach kurzer Krankheit gestorben.
  • Ihr Bruder Jimmy Kelly hat nun einen emotionalen Beitrag auf Instagram veröffentlicht.
  • Seine Schwester sein an einer Lungenembolie gestorben, schreibt der 50-Jährige.

Ende April verkündete die Kelly Family die Schocknachricht: «Unsere geliebte Schwester Barby Kelly ist nach kurzer Krankheit vor wenigen Tagen von uns gegangen.» Seither veröffentlichten ihre Geschwister emotionale Beiträge auf Social Media.

Barby kelly jimmy kelly
Die Kelly Family mit Barby Kelly(2.v.l.) in den 1990er-Jahren auf ihrem Album-Cover «Over The Hump». - zVg

Nun hat sich auch Jimmy Kelly (50) auf Instagram gemeldet und erstmals die genaue Todesursache seiner Schwester mitgeteilt.

Jimmy Kelly: Barby Kelly starb an Lungenembolie

In den Zeilen beschreibt Jimmy die letzten gemeinsamen Monate mit Barby und enthüllt: In der Nacht zum 15. April sei seine Schwester an einer Lungenembolie friedlich im Familienkreis eingeschlafen.

Barby Kelly
Jimmy Kelly hat eine Notiz von Barby Kelly veröffentlicht.
Barby Kelly
Jimmy Kelly am Grab seiner Schwester.

Es sei immer noch unbegreiflich für ihn, dass sie die Familie verlassen hat, schreibt der Sänger. Ihm helfe es zu wissen, dass sie zuletzt bei ihrer Familie gelebt hat und es ihr «eigentlich sehr gut ging».

Neben seinem Brief hat Jimmy Kelly eine Notiz seiner Schwester und ein Bild, das ihn an Barbys Grab zeigt, veröffentlicht. Zur Notiz erklärt er, dass Barby im letzten Jahr Religionsunterricht als Fernstudium angefangen habe.

Die Zeilen habe sie kurz vor ihrem Tod geschrieben. Sie lauten: «Ich bin's Barby Kelly. Ich hatte mich so gefreut, Religion, Vater Unser, Geist und Gott zu lernen. Danke, Barbara Ann Kelly.»

Mehr zum Thema:

Instagram Vater Tod