Die neue Serie «Marvel's What If...?» verändert das gesamte Marvel Cinematic Universe (MCU) und präsentiert nie dagewesene Geschichten.
Marvel Cinematic Universe
In der neuen Serie «Marvel's What If...?» soll das Marvel Cinematic Universe ordentlich durchgerüttelt werden. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Neue Marvel-Serie ändert das ganze MCU und bringt Unmengen an neuen Geschichten.
  • In der Serie soll Doctor Strange mit einem nie dagewesenen Feind konfrontiert werden.
  • Auch die anderen Marvel-Helden haben ein anderes Schicksal.

Achtung: Es könnten mögliche Spoiler zu «Marvel's What If...?» folgen!

Fans des Marvel Cinematic Universe (MCU) erwartet bald eine komplette Umstrukturierung. Die kommende MCU-Serie beschäftigt sich nämlich mit alternativen Szenarien, mit denen die Marvel-Helden konfrontiert werden.

Wie in einem ersten Trailer der animierten Fortsetzung zu sehen ist, wird Doctor Strange mit einem bösen Ich gegenübergestellt. Da der Magier durch Raum, Zeit und Dimensionen wandern kann, wird sein düsteres Ebenbild die Gründe für diesen Wandel liefern.

Das MCU wird in Marvel's What If? gehörig auf den Kopf gestellt.

Auch die Vorgeschichte wie Doctor Strange zu seinen Kräften kam, soll eine andere sein. Der ehemalige Neurochirurg Stephen Strange hat in der neuen Version nicht seine feinmotorischen Fähigkeiten durch einen Autounfall verloren. Der Verlust seiner grossen Liebe soll dafür verantwortlich gewesen sein, dass er zu seinen Kräften gelangt. Jedoch soll dieser Pfad eine deutlich düstere Version des bekannten Strange hervorbringen.

Die neue Serie bietet dem Studio eine Unmenge an Möglichkeiten, bereits vorhandene Geschichten neu zu erzählen. In einer bekannten Variante wird Iron Man die Rolle eines Gladiators einnehmen. Oder was wäre, wenn Ultron plötzlich alle Infiniy-Steine besitzt? Genau das und mehr wird möglich in «Marvel's What If?»

Mehr zum Thema:

Trailer Liebe Marvel