Hinter der guten Laune von Motsi Mabuse steckt ein schwerer Schicksalsschlag: Der Bruder der Tänzerin nahm sich mit 18 Jahren das Leben.
Motsi Mabuse
Die Tänzerin und Moderatorin Motsi Mabuse. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Motsi Mabuse ist als echte Frohnatur bekannt.
  • Nun hat sie jedoch über einen schweren Schicksalsschlag gesprochen.
  • Durch diesen habe sie gelernt, dass man «jeden Moment geniessen muss».

Man kennt Motsi Mabuse als fröhlichen, aufgedrehten Menschen. Im Interview mit der «Gala» hat die «Let's Dance»-Jurorin den traurigen Hintergrund ihrer guten Laune verraten: Als sie gerade mal elf Jahre alt war, nahm sich ihr 18-jähriger Bruder das Leben.

«Durch diesen Verlust habe ich gelernt, dass man jeden Moment geniessen muss. Und, dass man bewusst und präsent leben sollte. Und das lebe ich intensiver und vielleicht auch ein wenig lauter als andere aus», erzählt die 40-Jährige der Zeitschrift.

let's dance
Motsi Mabuse (M) und ihre Jurymitglieder Jorge Gonzalez (l) und Joachim Llambi (r) zeigen in der RTL-Tanzshow «Let's Dance» ihre Wertung. - dpa

Früher habe sie sich gekränkt gefühlt, wenn Leute ihr ihre laute Art vorwarfen. Dies käme bei ihrem Ehemann Evgenij Voznyuk jedoch nicht vor, wie Motsi Mabuse weiter erzählt: «Evgenij versteht, warum ich so bin.»

Brauchen Sie selbst Hilfe?

Menschen mit Suizid-Gedanken finden in der Schweiz unter der Telefonnummer 143 Hilfe. Für Kinder und Jugendliche gibt es die Nummer 147.

Mehr zum Thema:

Let's Dance Gala