Es ist nicht unüblich, dass bei Staffelfinals von der Ärzte-Serie «Grey’s Anatomy» eine Person stirbt. Diesmal könnte es aber sehr tief unter die Haut gehen.
Die neuen Folgen dürften im Free-TV nicht vor dem April 2022 erscheinen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Grey's Anatomy steht vor einem weiteren Staffelfinal.
  • Normalerweise bedeutet das der Verlust eines Charakters.
  • Diesmal könnte es einen alt bekannten Serienliebling treffen.

Im Teaser-Trailer zur neuen «Grey's Anatomy»-Staffel lässt sich Schlimmes hineininterpretieren. Droht ein Abschied eines Serienlieblings nach 13 Jahren?

Dr. Owen Hunt (Kevin McKidd) ist seit der fünften Staffel dabei. Der Spezialist für posttraumatische Belastungsstörungen und ehemalige Militärarzt wird im neusten Teaser in einen schweren Autounfall verwickelt. Das lässt natürlich den alt eingesessenen Fans den Atem weg.

Abschied nach 13 Jahren?

Zu Beginn der 17. Staffel waren Owen und Teddy gerade frisch getrennt. Sie pflegten einen freundschaftlichen Kontakt und konzentrierten sich auf die Arbeit.

Aufgewühlt durch die Pandemie und die daraus resultierenden Opfer, denkt Hunt über seinen eigenen Tod nach. Zufall?

In den Kommentaren auf YouTube kursieren schon wilde Theorien. Eine davon wäre, dass Hunt nach dem Unfall hirntot ist und seine Organe an einen Patienten gespendet werden. Was passieren wird, weiss nur die Zeit – und das Produktionsteam.

Mehr zum Thema:

Youtube Trailer Tod