Zahlreiche Rückblenden in «Das Buch von Boba Fett» erzürnt Fans. Die eigentliche Geschichte kommt ihrer Meinung nach zu kurz.
boba fett
Temuera Morrison verkörpert in «Das Buch von Boba Fett» einmal mehr den Titelhelden. - ©2020 Lucasfilm Ltd. & TM. All Rights Reserved.

Das Wichtigste in Kürze

  • «Das Buch von Boba Fett» kommt nicht bei allen Fans gut an.
  • Dies aufgrund vieler Flashbacks, die das Tempo der Serie verlangsamen.

«Das Buch von Boba Fett» auf Disney+ enthält haufenweise Rückblenden. Daneben wird die eigentliche Geschichte fast schon vorneweg gelassen. Denn eigentlich handelt die Serie davon, dass Boba plant, gemeinsam mit Fennec Shand zum kriminellen Anführer auf Tatooine zu werden.

Nun nerven sich Fans darüber, dass Flashbacks scheinbar unverhältnismässig viel Platz einnehmen. Wie «Netzwelt» festhält, werde jedoch bereits im «The Mandalorian»-Spin-off festgehalten, was beim «Das Buch von Boba Fett» zu erwarten wäre.

Demnach ist es unwahrscheinlich, dass Boba als krimineller Anführer auf Tatooine verweilt.