Erst kürzlich wurde bekannt, dass Amira Pocher und ihr Mann im Haus von Pietro Lombardi leben. Jetzt gibt die 29-Jährige Einblicke in ihr Privatleben.
Amira Pocher
Der Pochers fanden nach der Hochwasserkatastrophe Unterschlupf bei Pietro Lombardi. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Flutkatastrophe traf auch Amira und Oliver Pocher.
  • Das Paar wohnt jetzt mit ihren Kindern im Haus von Pietro Lombardi.
  • Amira teilte mit ihren Fans nun erste Einblicke des zerstörten Hauses.

Oliver Pocher, seine Frau Amira und die Kinder leben derzeit im Haus von Pietro Lombardi. Dieser hatte der Familie ganz selbstlos sein Zuhause überlassen und zog ohne Wenn und Aber vorübergehend in ein Hotel.

Oliver Pocher
An die grosse Glocke wollten die Schäden Oliver Pocher und seine Frau eigentlich nicht hängen. - Instagram/amirapocher

Die Flutkatastrophe hatte das Haus der Familie so stark zerstört, dass es unbewohnbar ist. Zu Beginn wollten Amira und Oliver keine grossen Informationen preisgeben: «Um ehrlich zu sein, wollten wir das nicht an die grosse Glocke hängen. Denn wir sind gut versichert und niemand wurde verletzt.»

Und weiter: «Aber wenn wir schon mal offen sprechen: Es war eine absolute Katastrophe!» Jetzt teilte Amira die ersten Bilder des Hauses.

Amira Pocher: Sie wollten nicht jammern

Amira teilte jetzt auf ihrem Instagram-Kanal die ersten Bilder des zerstörten Hauses. Durch das Wasser ist der Putz von den Wänden abgeplatzt und überall liegen Kabel von Trocknungsgeräten herum. Durch die Feuchtigkeit entstand Schimmel und jegliche Möbel wurden stark beschädigt.

Amira Pocher
Amira Pochers Haus. - Instagram / amirapocher

Nachdem ein Fan gefragt hatte, wie viel durch das Hochwasser kaputtgegangen sei, antwortete Amira: «Sehr viel!» Die Familie sprach bisher nicht gross über ihr Schicksal und erklärte: «Wir hatten einige Gründe dafür, nicht laut darüber zu sprechen, aber dass wir nicht jammern wollten, war wohl der grösste.»

Mehr zum Thema:

Pietro Lombardi Oliver Pocher Hochwasser Instagram Wasser