Neu-Mami Stéphanie Berger hat alle Hände voll zu tun mit ihrem Nachwuchs...
Stephanie Berger
Stéphanie Berger ist «wütend» auf ihren Partner. - Instagram
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Stéphanie Berger ist kürzlich erneut Mami geworden.
  • Jetzt gibt sie einen ehrlichen Einblick in ihr neues Leben.

Seit wenigen Wochen steht das Leben von Ex-Komikerin Stéphanie Berger (44) Kopf. Grund? Ihr kleiner Sohn.

Wie sehr sich der Alltag verändert hat, seitdem der Wonneproppen da ist, erzählt Berger auf ihrem Social-Media-Account. Und dabei macht sie – wie gewohnt – vor der Ehrlichkeit keinen Halt.

stéphanie berger
Da strahlt sie noch: Stéphanie Berger teilt ehrliche Zeilen übers Muttersein.
stephanie berger
Dann zeigt die Ex-Miss, wie es sich als frischgebackenes Mami wirklich lebt.
stephanie berger
Sie sei übermüdet, aber sehr dankbar, schreibt Berger.

«Ich fühle mich fremdbestimmt, frustriert, total übermüdet und funktioniere nur noch praktisch», so die 44-Jährige.

«Unfairerweise bin ich wütend auf meinen Partner. Warum? Weil er vermeintlich alles haben kann. Seinen Schlaf, seine Arbeit, sozialen Austausch, Erfolgserlebnisse, Lohn und am Abend darf er sich auf sein Baby freuen. (…)»

Stéphanie Berger
Stéphanie Berger mit ihren 42 Jahre alt und ihrer alten Top-Figur. - Instagram/st_berger

Eine Runde entspannt den Sommer in Superform am Pool geniessen ist dieses Jahr für Stéphanie Berger also nicht drin. Aber die Entertainerin sieht es am Ende gelassen. Alles ist eben nur eine Phase.

Und irgendwann gibt es nicht nur die Hammer-Figur, sondern auch den Schlaf, die sozialen Kontakte und alles andere zurück. So viel ist sicher!

Können Sie die momentante Situation von Stéphanie Berger nachvollziehen?

«Und ich verspreche Euch, dieser Post wird kommen. Ich ausgeschlafen, wunderschön und entspannt mit folgendem Text: Aus tiefstem Herzen dankbar für meine glückliche Familie und mein perfektes Leben.»

Mehr zum Thema:

Schlaf