Christa Rigozzi wurde auf Sardinien (I) von einer Wespe gestochen. Was die Ex-Miss-Schweiz nicht wusste: Sie ist allergisch auf Wespengift.
christa rigozzi
Christa Rigozzi auf Sardinien. - Instagram / @christarigozzi

Das Wichtigste in Kürze

  • Christa Rigozzi macht mit ihrer Familie Sommerferien auf Sardinien (I).
  • Der Urlaub endete für die 37-Jährige aber beinahe in einer Katastrophe.

Spital-Schock bei Christa Rigozzi (37)!

Die schöne Tessinerin macht Ferien auf der italienischen Insel Sardinien. Doch der Familien-Urlaub endete beinahe mit einer Katastrophe.

christa
Christa Rigozzi mit ihren Zwillingen und Gatte Gio auf Sardinien.
christa rigozzi
Christa am Strand auf Sardinien.

Die Ex-Miss-Schweiz wurde zum ersten Mal im Leben von einer Wespe gestochen. Was sie nicht wusste: Sie ist schwer allergisch. «Der Stich schwoll an und ich kriegte plötzlich kaum mehr Luft», erinnert sie sich.

Glück im Unglück: Die Ärzte konnten ihr mit Kortison-Spritze und Antihistaminikum helfen. Heute geht es der 37-Jährigen wieder gut.

christa
Christa Rigozzi musste wegen eines Bienenstiches ins Spital. - Instagram / @christarigozzi

Mit der Geschichte zum heutigen Weltmückentag will Christa Rigozzi auf die Krankheit Malaria aufmerksam machen. Neu ist die Tessinerin Botschafterin der Schweizer «Malaria Group».

Sind Sie auf etwas allergisch?

Mehr zum Thema:

Ferien Christa Rigozzi