Der Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Zürich führte eine entsprechende Umfrage durch. Die Lage wurde als «prekär» beschrieben.
schule coronavirus schulleitung
Eine Schülerin hebt die Hand. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • An Zürcher Schulen soll es an Lehrkräften mangeln.
  • Betroffen sind unter anderem insbesondere die Kindergarten- und Mittelstufe.
  • Dies zeigt eine Umfrage des Schulleiter-Verbands.

Mangelt es an Zürcher Schulen an Personal? Laut dem Verband Schulleiterinnen und Schulleiter Zürich (VSLZH) sei die Lage «prekär». Dies insbesondere auf der Kindergartenstufe, der Mittelstufe und beim Sonderpädagogischen Fachpersonal, berichtet der «Tagesanzeiger».

Vor dem Start des neuen Schuljahres hat der Verband eine entsprechende Umfrage lanciert. 56 Prozent meldeten demnach, dass eine oder zwischen zwei und sechs Lehrpersonen fehlen würden.

Ausgeholfen werde dann von Stellvertretungen oder Pensionierten, heisst es weiter. Doch es kam auch schon vor, dass Klassen aufgrund dessen aufgeteilt werden mussten.

Die Aussagekraft der Umfrage von VSLZH lässt sich jedoch nicht genau definieren. So soll der Verband nicht erwähnt haben, wie viele Schulleitenden daran teilgenommen haben.