Bei einem Lieferwagen ist während der Fahrt am Donnerstagnachmittag, 28. Oktober, die Vorderachse gebrochen. Das Fahrzeug war massiv überladen.
Achse
Beim Fahrzeug riss die vordere linke Achse. - Zuger Polizei

Am Donnerstagnachmittag fuhr ein 28-jähriger Lieferwagenlenker auf der Baarerstrasse von Neuheim kommend in Richtung Baar. Unmittelbar vor dem «Baarburgrank» riss beim Fahrzeug die vordere linke Achse.

Der Lieferwagen blieb auf der Strasse stehen und musste durch ein privates Abschleppunternehmen abtransportiert werden. Zudem musste die Strasse durch den Unterhaltsdienst gereinigt werden.

Bei der anschliessenden Gewichtskontrolle stellten die Einsatzkräfte fest, dass das zulässige Gesamtgewicht von 3300 Kilogramm mit mehr als 1000 Kilogramm deutlich übertroffen wurde. Durch diese Gewichtsüberschreitung war die Reifentragfähigkeit sowie die Achslasten ebenfalls überschritten. Zudem war auch die mitgeführte Ladung ungenügend gesichert.

Der 28-jährige Lieferwagenlenker wird verzeigt und muss sich bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.