Wie die Gemeinde Zofingen berichtet, wird im Schwimmbad Zofingen ein überalterter Lebhag durch eine naturnahe Hecke mit einheimischen Sträuchern ersetzt.
Das «Wirtshaus zur Markthalle» in Zofingen hat als Wirtschaft eine lange Geschichte, die sich bis in 17. Jahrhundert zurück verfolgen lässt. Traditionellerweise wurde die Wirtschaft in Kombination mit einer Metzgerei betrieben, die aber 1978 dem «Chäslädeli» Platz gemacht hat. - Zofingen
Das «Wirtshaus zur Markthalle» in Zofingen hat als Wirtschaft eine lange Geschichte, die sich bis in 17. Jahrhundert zurück verfolgen lässt. Traditionellerweise wurde die Wirtschaft in Kombination mit einer Metzgerei betrieben, die aber 1978 dem «Chäslädeli» Platz gemacht hat. - Zofingen - Nau.ch / Werner Rolli

Im Schwimmbad Zofingen wird in den nächsten Wochen ein überalterter, niedriger Lebhag direkt am östlichen Zaun entfernt. Als Ersatz und Aufwertung pflanzt der Werkhof in Absprache mit der Fachstelle Natur und Landschaft im Südosten der Badi eine naturnahe Hecke mit einheimischen, standortgerechten Sträuchern.

Zudem wird südwärts ein Krautsaum angelegt. Die neue Hecke bietet damit Vögeln und kleinen Tieren besseren Unterschlupf und Lebensraum und stellt eine ökologische Aufwertung des Schwimmbad-Geländes dar. Ebenfalls neu gepflanzt werden drei Bäume: eine Linde, ein Feldahorn und eine Edelkastanie.

Mehr zum Thema:

Natur Zofingen