Wie die Gemeinde Zofingen berichtet, werden drei Polizisten durch den Zofinger Stadtrat in Pflicht genommen.
Polizei
Oben v.l.: Pol Pirmin Bättig, Wm David Feder, Gfr Ari Bühlmann. Unten v.l..: Adj Reto Tresch, Ressortvorsteherin Christiane Guyer und Oblt Stefan Wettstein. - (Bild: zvg)

Der Stadtrat hat drei neue Polizisten am 16. Juni 2021 vereidigt. Die Inpflichtnahme ist ein kurzer, feierlicher Akt und gleichzeitig ein wichtiger Moment. Die Polizisten verpflichten sich bei der Ausübung ihrer beruflichen Tätigkeit, sich von Verfassung und Gesetzen leiten zu lassen. Entscheidungen sind nicht durch Vorurteile, Feindseligkeiten oder Freundschaften zu beeinflussen. Genau um dies zu betonen, werden bei der Regionalpolizei Zofingen alle neu eingestellten uniformierten Frontkräfte vereidigt.

Polizist Pirmin Bättig ist am 1. Februar 2021 bei der Regionalpolizei Zofingen gestartet. Er hat seine Grundausbildung bei der Transportpolizei absolviert und ist in Zofingen in der Fachgruppe Prävention eingeteilt. Wachtmeister David Feder hat bereits mehrjährige Polizeierfahrung und ist 17 Jahre bei der Kantonspolizei Solothurn gewesen. In Zofingen gehört er der Fachgruppe Verkehr an. Gefreiter Ari Bühlmann ist in der Gruppe Sicherheit eingeteilt und hat bereits Erfahrung innerhalb der Polizeilandschaft im Aargau. Seinen Dienst hat er zusammen mit David Feder am 1. Mai 2021 aufgenommen.

Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern wichtig

Die Polizei stellt sich in den Dienst der Mitmenschen. Sie schafft Sicherheit für die Bevölkerung und sorgt für den Schutz von Sachen und Umwelt. Sie schaut für die Einhaltung der Rechtsordnung, verhindert Übertretungen durch gezielte Prävention und Repression.

Die sichtbare Präsenz schafft Vertrauen, zusammen mit einer zeitgerechten und offenen Informationspolitik. Der Ressortvorsteherin Christiane Guyer ist die Zusammenarbeit und der regelmässige Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern sehr wichtig. Bei jedem polizeilichen Handeln hat immer der Mensch im Vordergrund zu stehen.

Mehr zum Thema:

1. Mai Umwelt