Heute Morgen, 18. Februar 2022, brach in einem Einfamilienhaus in Murgenthal AG ein Brand aus. Dieser richtete grossen Schaden an. Ein Mann wurde verletzt.
Älteres Einfamilienhaus in Flammen. - Kantonspolizei Aargau

Ein alleinstehender Bewohner und ein gerade anwesender Handwerker bemerkten den Brand eines älteren Einfamilienhauses, am Freitag, 18. Februar 2022. Kurz nach 10 Uhr brannte das Haus an der Aarburgerstrasse. Sie alarmierten die Feuerwehr.

Beide konnten sich danach ins Freie retten. Als die ersten Löschkräfte der Feuerwehr Murgenthal eintrafen, brannte es im Hausinnern bereits lichterloh. Flammen schlugen aus dem Hauseingang und breiteten sich rasch aus.

Brand unter Kontrolle

Mit Unterstützung der Feuerwehren der umliegenden Gemeinden gelang es schliesslich, den Brand unter Kontrolle zu bringen und zu löschen.

Der Handwerker erlitt leichte Verbrennungen an den Händen und zeigte Anzeichen einer Rauchvergiftung. Eine Ambulanz brachte ihn ins Spital Zofingen.

Der 85-jährige Hausbewohner blieb unverletzt. Der Brand verwüstete das Haus und machte es unbewohnbar.

Der Schaden lässt sich noch nicht beziffern. Wie und weshalb der Brand ausbrechen konnte, ist noch unklar. Die Kantonspolizei Aargau hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Zofingen Murgenthal