Am Montagmorgen, 3. Januar, ist in Niederhünigen eine Katze verletzt aufgefunden worden. Es werden Zeugen gesucht.
Katze
Die verletzte Katze. - Kantonspolizei Bern

Am Montagnachmittag ging bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, dass am Morgen in Niederhünigen eine Katze verletzt aufgefunden worden war. Das Tier wurde von seiner Besitzerin zum Tierarzt gebracht.

Aufgrund des Zustands der Verletzungen musste die Katze eingeschläfert werden. Gemäss aktuellen Informationen hatte die schwarzgrau getigerte Katze mit rotem Halsband gegen 7.00 Uhr die Wohnung der Besitzerin an der Hünigenstrasse in Niederhünigen verlassen.

Als die Katze rund zwei Stunden später zurückkehrte, war sie verletzt und trug kein Halsband mehr. Aufgrund der ersten Abklärungen muss davon ausgegangen werden, dass ihr die Verletzungen durch eine Person mittels eines spitzen Gegenstandes zugefügt worden sind.

Unter der Leitung der Regionalen Staatsanwaltschaft Bern-Mittelland sucht die Fachstelle Tierdelikt der Kantonspolizei Bern Zeugen. Wer die betreffende Katze am 3. Januar zwischen 7.00 und 8.50 Uhr beobachtet oder in der Nähe der Hünigenstrasse verdächtige Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 31 638 81 11 zu melden.

Mehr zum Thema:

Kantonspolizei Bern