Seit dem 26. Juni 2021 gibt es den Samariterverein Oberes Kiesental, mit Sitz in Grosshöchstetten. Das Einzugsgebiet umfasst auch die Gemeinde Bowil.
Notfall Spital
Ein Schild weist zur Notfall-Aufnahme (Symbolbild) - Keystone

Wie die Gemeinde mitteilt, arbeiten seit sechs Jahren die Samaritervereine Grosshöchstetten und Zäziwil und Umgebung eng zusammen. Angefangen hat die Zusammenarbeit an den monatlichen Übungen, an denen jeweils das Wissen in Erster Hilfe trainiert wird. Dies gibt eine persönliche Sicherheit im Alltag und beim Einsatz für Verletzte oder Erkrankte.

Das regelmässige Training befähigt auch, Sanitätsdienste für lokale Veranstaltungen jeder Art und Grösse optimal zu organisieren. Die Sanitätsdienste sind risikogerecht personell besetzt und ausgerüstet – auch dafür haben sich die beiden Vereine untereinander abgesprochen und personell ausgeholfen.

Blutspende-Aktionen finden wie gewohnt statt

Am 26. Juni 2021 erfolgte ein weiterer Schritt auf dem gemeinsamen Weg: Die Samaritervereine Grosshöchstetten und Zäziwil und Umgebung haben sich aufgelöst und den Samariterverein Oberes Kiesental, mit Sitz in Grosshöchstetten, gegründet. Das Einzugsgebiet umfasst die Gemeinden Bowil, Grosshöchstetten, Mirchel, Oberhünigen, Oberthal und Zäziwil.

Die Blutspende-Aktionen finden wie gewohnt an den Standorten Grosshöchstetten, Schlosswil und Zäziwil statt. Wer ein Hilfsmittel benötigt, wird im Krankenmobilienmagazin fündig.