Der Aufstieg des FC Winterthur in die Super League wird von Sicherheitsbedenken begleitet. Die SVP Winterthur verlangt darum vom Stadtrat frühzeitiges Handeln.
stadion schützenwiese
Das Stadion Schützenwiese in Winterthur ZH. - Keystone

Die SVP Winterthur freut sich mit den sportbegeisterten Winterthurerinnen und Winterthurern über den Aufstieg des FC Winterthur in die Super League. Die Anstrengungen des FC Winterthur seien belohnt worden und den Fans stehen hoffentlich spannende Spiele bevor, lässt die Partei verlauten.

Es ist der SVP ein Anliegen, dass alle Zuschauerinnen und Zuschauer – und ganz besonders Familien – die Spiele in einer friedlichen Atmosphäre im und um das Stadion Schützenwiese ohne Gefährdung geniessen können. Die heutige friedliche Fankultur soll beibehalten werden können.

Bei Super-League-Spielen seien Ausschreitungen möglich, so die SVP Winterthur . Die Partei erwartet deshalb vom Stadtrat, dass er im und ums Schützi vom ersten Super-League-Spiel an mit polizeilichen Mitteln klar macht, dass Ausschreitungen nicht akzeptiert werden. Gewalttäter seien festzunehmen und der Staatsanwaltschaft zuzuführen.

Die Gefährdung von Personen sowie Sachschäden dürfen laut der SVP nicht toleriert werden. Sofern die Polizeikräfte aufgrund eines Unterbestandes der Stadtpolizei nicht ausreichen würden, habe der Stadtrat bei der Kantonspolizei rechtzeitig um Unterstützung zu ersuchen.

Mehr zum Thema:

Super League Stadion