Das zum Ziel gesetzte Gründungskapital für die Pfadi Winterthur Handball AG ist beisammen – die Gründung kann wie angestrebt vollzogen werden.
Pfadi AG_Aktie_HP_Beitrags
Die Pfadi Winterthur Handball AG - Pfadi Winterthur Handball

Die Anfang November 2021 lancierte Beschaffung des Gründungskapitals ist erfolgreich. Wir freuen uns, dass die auf mehrere Gründungsaktionäre breit abgestützte Finanzierung des Gründungskapitals in Höhe von aktuell 400'000 Franken die Gründung der Aktiengesellschaft ermöglicht.

Die im Rahmen des vorgesehenen genehmigten Aktienkapitals bereits zahlreich gezeichneten Publikumsaktien werden nach der Gründung für eine Kapitalerhöhung eingesetzt.

Die Möglichkeit, als Publikumsaktionär Teil von Pfadi Winterthur und ein wichtiger Teil der gemeinsamen Zukunft zu werden, besteht natürlich weiterhin. Wir freuen uns auf zahlreiche weitere Unterstützer, die via Pfadi-Webseite und Geschäftsstelle Aktien zeichnen.

In Entstehung ist auch der exklusive Gönnerclub «MYPFADI», der ebenfalls zu einem wichtigen Aktionär werden soll und der einen wesentlichen Beitrag zur Beseitigung eines allfälligen Defizits leisten sowie den Nachwuchs unterstützen soll.

Im März 2022 findet die Gründungsversammlung statt

Die Gründung der Pfadi Winterthur Handball AG wird am Sonntag, 27. März 2022, ab 14 Uhr in der AXA ARENA offiziell vollzogen. Der mit der Gründung befasste Beirat hat dabei alles unternommen, um die Zukunft von Pfadi Winterthur Handball erfolgreich und nachhaltig sicherzustellen.

Dies widerspiegelt sich auch in der Zusammensetzung des der Gründungsversammlung vorgeschlagenen Verwaltungsrats: Schoch Jan, Verwaltungsratspräsident, Deuring Martin, Mitglied, Hostettler Toni, Mitglied, Vertreter Verein, Kläui Hans Peter, Mitglied, Lüthi Walter, Mitglied

Der Verwaltungsrat wurde aufgrund seiner Persönlichkeiten, seiner Kompetenzen, seiner Teamfähigkeit und seiner Beziehung zu Pfadi Winterthur Handball zusammengestellt.

Jürg Hofmann übernimmt die Führung der AG

Die Pfadi ist zufrieden, dass sich Jürg Hofmann, Präsident des Vereins Pfadi Winterthur Handball, bereit erklärt hat, zusätzlich die operative Führung der Pfadi Winterthur Handball AG zu übernehmen.

Damit wird die Kontinuität der Erfolgsgeschichte von Pfadi Winterthur Handball und die Zusammenarbeit auf allen Stufen zwischen Verein und der neuen AG sichergestellt.

Der designierte Verwaltungsratspräsident Jan Schoch freut sich über das Erreichen des nächsten Meilensteins: «Unsere Erwartungen wurden nicht nur erfüllt, sondern gar übertroffen.

Es freut uns sehr, dass wir in Form der zahlreichen Aktienzeichnungen einen solch überwältigenden Zuspruch erfahren und auf diese breite Abstützung zählen dürfen. Wir erachten dies als grossen Vertrauensbeweis und bedanken uns herzlich dafür.»

Die Vereinsmitglieder haben bereits im Sommer 2020 grünes Licht gegeben

Mit der Gründung der Aktiengesellschaft und der Führung des Bereichs Spitzensport NLA durch die AG strebt der Traditionsverein eine Professionalisierung in verschiedenen Bereichen und eine Risikominimierung in Bezug auf den Nachwuchsbereich durch eine klare organisatorische und finanzielle Abgrenzung an.

Bereits im Sommer 2020 erteilten die Vereinsmitglieder ihrem Vorstand anlässlich der Generalversammlung grünes Licht zur Gründung der Pfadi Winterthur Handball AG.

Diese plant, die Verantwortung für den Betrieb der NLA auf die Saison 2022 und 2023 zu übernehmen. Der Verein Pfadi Winterthur Handball wird mit einem Anteil von zirka 26 Prozent der Stimmen an der Aktiengesellschaft beteiligt und im Verwaltungsrat vertreten sein.

Mehr zum Thema:

Verwaltungsrat Franken AXA