Wie die Gemeinde Fischenthal mitteilt, muss für die Erarbeitung des Generellen Entwässerungsplans zunächst ein Pflichtenheft erstellt werden.
handelsregister
Eine Person stempelt ein Dokument. (Symbolbild) - Keystone

Die Gemeinde Fischenthal verfügt aktuell über keinen Generellen Entwässerungsplan GEP. Als Vorbereitung für die Erarbeitung des GEP wurde das gesamte öffentliche Leitungsnetz der Gemeinde in drei Jahresetappen gereinigt.

Die letzte Spületappe ist im Jahr 2021 erfolgt. Ausserdem wurde der Zustand des Leitungsnetzes mittels Kanalfernsehen erfasst. Nun soll die Erarbeitung des GEP zügig angegangen werden.

Im April 2022 wurden die Teilprojekte des GEP besprochen und ein erster Projektplan festgelegt. Für die Erarbeitung des GEP muss nun zunächst ein Pflichtenheft erstellt werden.

Für das Pflichtenheft wurden 5000 Franken bewilligt

Der Gemeinderat hat dieses Vorgehen und die dafür benötigte Ausgabe von 5000 Franken bewilligt. Erst nach Genehmigung dieses Pflichtenhefts durch das Amt für Abfall, Wasser, Energie und Luft AWEL können die Teilprojekte des GEP und die Höhe der Kosten für deren Bearbeitung festgelegt werden.

Die momentan geschätzten Kosten in der Höhe von 110‘000 Franken sind nicht als gebundene Ausgabe zu betrachten und müssen gemäss der Kompetenzregelung der Gemeindeversammlung beantragt werden – voraussichtlich der Gemeindeversammlung vom Montag, 5. Dezember 2022.

Mehr zum Thema:

Franken Energie Wasser Fischenthal